• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

VEREINSLEBEN: Schlagzeuger erste „Musiker des Jahres“

04.01.2007

KELLERHöHE Die Musikerinnen und Musiker trafen sich zu 81 Veranstaltungen. Höhepunkt der Auftritte war die Steuben-Parade in New York.

Von Josef Plaspohl KELLERHÖHE - Eine positive Jahresbilanz haben die Mitglieder des Schützenmusikzuges Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor in ihrer Generalversammlung im Sankt-Dominikus-Haus gezogen. In diesem Zusammenhang verwies Schriftführer Stefan Möller auf ein arbeitsreiches Jahr.

Insgesamt kamen die Musikerinnen und Musiker 81-mal zu Übungsabenden, Ständchen, kirchlichen Auftritten und Platzkonzerten zusammen. Als Höhepunkt ragte die Teilnahme an der Steubenparade in New York heraus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch der Kassenbericht von Stefan Scharpekant fiel positiv aus, und die Kassenprüfer Tobias Plötz und Werner Behrens bescheinigten ihm eine fehlerlose Führung. Zur neuen Kassenprüferin wurde Marion Sieverding gewählt. Weil zudem die Berichte der Jugendsprecher, Noten- und Instrumentenwarte gut ausfielen, war die Entlastung des Vorstandes eine einstimmige Sache.

Vorsitzender Robert Averbeck zeigte sich mit den Leistungen im Verein zufrieden. Ein Störfaktor sei allerdings bei den Übungsabenden „das Gequatsche“, da dieses die Probestücke unnötig in die Länge ziehe. Dirigent Ralf Bohmann stimmte Averbeck zu, dankte aber noch einmal für die Leistungen der einzelnen Musikerinnen und Musiker. Die Frage des Dirigenten, ob man nicht mal an den offenen Meisterschaften in Bremen teilnehmen wolle, wurde von der Mehrheit bejaht.

Ausgezeichnet wurden für fünf Jahre Mitgliedschaft Birgit Möller, für 15 Jahre Anja Sieverding, Anja Muhle, Rainer Möller, Tobias Plötz, Stefan Scharpekant, für 25 Jahre Heike Pundtsack und für 40 Jahre Robert Averbeck. Erstmals wurden auch Musiker des Jahres benannt. Diese Ehre teilen sich die Schlagzeuger Markus Alterbaum und Frederik Rebel. Der erste Übungsabend findet am Montag, 8. Januar, statt. Am Sonnabend, 3. Februar, findet ein Quatsch-Nachmittag für alle Musiker, auch die in der Ausbildung sind, statt. Der Gruppenübungsabend ist am 13. Oktober, und am 24. November soll wieder ein Konzertabend stattfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.