• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ahnenforschung: Schnelten Ziel der Europa-Reise

24.07.2019

Schnelten Mit der Uniform des Musikvereins Schnelten wirkt Roger Schnelten, als habe er nie etwas anderes gemacht, als in der hiesigen Kapelle Musik zu machen. Dabei ist der Amerikaner mit dem deutschen Nachnamen erstmals in der namensgleichen Lastruper Bauerschaft. Neben seiner Tochter Kristin und deren Familie wurde Roger Schnelten zum Fest begleitet vom Lastruper Ehepaar Manfred und Susanne Schnelten. Hier knüpften der Amerikaner und die in Kanada lebende Tochter und deren Familie schnell Kontakt mit den Festgästen aus Schnelten – und das, obwohl sie kaum Deutsch sprechen.

„Ich habe vor 18 Jahren kurz Ahnenforschung betrieben und konnte im Herbst 2001 den Kontakt zu einer Familie Schnelten in Carrollton in Illinois herstellen“, erzählt Manfred Schnelten. Damals tauschte der Lastruper Apotheker mit Roger Schnelten und seiner damals 27-jährigen Tochter Kristin einige Mails aus. „Der Nachname Schnelten ist in Deutschland sehr selten, in den USA aber in der Region sehr geläufig. Die Urahnen waren Mitte des 19.Jahrhunderts von Bremerhaven aus in Richtung USA ausgewandert und siedelten sich im Mittleren Westen im Staat Illinois an.“ Gerade aus dem Emsland zog es viele Menschen im 18. und 19. Jahrhundert in die neue Welt. Eigene Vorfahren konnten die amerikanischen Schneltens aber nicht ausmachen. Der Kontakt zwischen den Schneltens aus Lastrup und aus Carrollton schlief allerdings bald ein, bedauert Manfred Schnelten heute.

Im Frühjahr 2019 wandte sich dann Kristin Schnelten, die inzwischen in der Nähe von Toronto lebt, an die Gemeinde Lastrup und wollte wissen, ob ihr Name eventuell etwas mit der Bauerschaft Schnelten zu tun haben könne. Gemeindemitarbeiterin Hildegard Macke stellte den Kontakt zu Manfred Schnelten her. Groß war die Überraschung in der Lastruper Hölderlinstraße, als sich herausstellte, dass es sich bei Kristin Schnelten um die Tochter von Roger Schnelten handelte, mit dem Manfred Schnelten vor 18 Jahre gemailt hatte.

Die Familie Kristin und Andrew mit den Kindern Alasdair und Helen zusammen mit Kristins Vater Roger Schnelten plante einen Europa-Urlaub und wollte zum krönenden Abschluss am Schnelter Dorffest teilnehmen. „Sie fragten uns, ob wir an dem Wochenende Zeit und Lust hätten, sie dabei zu begleiten“, erzählt Manfred Schnelten und ergänzt: „Unser erstes Treffen mit Menschen mit dem Nachnamen Schnelten, die nicht aus Deutschland kommen, fand dann bei „Knipper“ statt. Dann besuchten die Gäste aus Übersee die Niederlande und machten auf der Rückfahrt einen Abstecher nach Meppen, da Roger Schneltens Mutter in Meppen in Illinois geboren wurde und er seinen Verwandten unbedingt ein Foto von ihm und dem Ortsschild schicken wollte.

Und schließlich besuchten die Schneltens aus Illinois und Kanada und die Schneltens aus Lastrup gemeinsam das Museumsdorf in Cloppenburg und die historische Dorfkirmes. „Die Gäste waren tief beeindruckt von der Art und Weise, wie ihre und unsere Urahnen hier im Nordwesten gelebt und gearbeitet hatten“, so Manfred Schnelten.

Eins ist seit diesem Kennenlern-Wochenende sicher: Der E-Mail-Kontakt soll nicht so schnell wieder abreißen. Stattdessen planen Manfred und Susanne Schnelten schon ihren Gegenbesuch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.