• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schüler gehen nun auf Tournee

20.06.2008

RAMSLOH Manfred Broek hatte den Besuchern in der ausverkauften Aula des Schulzentrums nicht zuviel versprochen, als er einen interessanten, musikalischen Abend bei „Zoff im Wasserwerk“ wünschte. Über 80 Schüler der Haupt- und Realschule des Schulzentrums Saterland sowie des Laurentius-Siemer-Gymnasiums hatten seit Schuljahresbeginn für diese Aufführung geprobt und sie haben sich den grandiosen Erfolg zur Premiere verdient.

Die Zuschauer dankten den jungen Akteuren mit tosendem Applaus. Nach dieser so erfolgreichen Premiere gibt es am Donnerstag und am Freitag zwei weitere Aufführungen für die Jungen und Mädchen der Grundschulen des Saterlandes. Für alle interessierten Musical-Freunde gibt es zudem noch eine weitere Aufführung: am Sonntag, 22. Juni um 16 Uhr.

Beim Musical „Zoff im Wasserwerk“ geht es um den Computer Mr. Mock, der für sauberes Wasser in der Stadt sorgen soll. Als zwei Ganoven den Computer klauen, machen sich ein paar Kinder zusammen mit der Polizei auf die Suche nach den Dieben.

Mit dabei sind die Theater-AG unter der Leitung von Vera Tieke und Maria Reiners, der Wahlpflichtkurs „Musical“ und der Chor geleitet von Klaus-Dieter Hildebrandt, die Tanz-AG von Heidi Orth-Uekermann und die AG-Schwarzlichttheater unter der Leitung von Magda Witte. Schüler der Klasse 10 H unter der Leitung von Aloys Witte betätigten sich als Kulissenbauer, Maria Moormann mit ihren Schülern hatte hinter der Bühne die Leitung und für die technische Leitung zeichneten Aloys Witte und Irene Dannebaum verantwortlich.

Erstmalig gehen die Schüler mit ihrem Musical auch auf Tournee. Auf Einladung des Kulturkreises gastieren die Schüler am Mittwoch, 2. Juli, im Forum in Friesoythe, wo sie zwei Vorstellungen für die Jungen und Mädchen der Grundschulen geben. „Das ist mit sehr viel Aufwand verbunden“, weiß Klaus-Dieter Hildebrandt. „Aber es ist für unsere Schule auch eine echte Herausforderung“, freut er sich gemeinsam mit den Schülern auf die kommenden Gastspiele im Forum in Friesoythe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.