• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Bildung: Schüler stellen mehr als 100 Kunstwerke aus

18.04.2012

CLOPPENBURG Große, dünne, weiße, aktive Menschen in Lebensgröße, die mittels farbiger Schnüre etwas fülligere Couchpotatoes aus dem Sofa ziehen, sind der Hingucker der neuen Kunstausstellung im Cloppenburger Rathaus. Die Arbeit aus Pappmaché und Eisen heißt „Cloppenburg bewegt sich – raus aus dem Sofa“.

100 Bilder und Objekte

Ab kommenden Freitag präsentieren die Sechst- bis Zehntklässler der Haupt- und Realschule Leharstraße mehr als 100 Bilder und Objekte, die sie im Kunst- und Werkunterricht angefertigt haben. Die feierliche Eröffnung beginnt um 11 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kunstlehrer Bernhard Köster und seine 18 Schüler der 10Ha haben sich des Themas „Büsten“ angenommen. Da die Erstellung der kunstvollen Köpfe innerhalb des regulären Kunstunterrichts kaum zu realisieren gewesen wäre, zogen sich die Mädchen und Jungen fünf Tage lang jeweils fünf Stunden aus dem normalen Unterricht zurück. „90 Prozent haben ein Ergebnis geliefert“, berichtete Köster am Dienstagmorgen bei einem Pressetermin im Rathaus stolz.

„Ich über mich“

Kösters Kollegin Uta Willenborg und deren Schützlinge beschäftigten sich u.a. mit dem Thema „Ich über mich“. Dazu wurde von jedem Schüler dessen Kopfumriss auf eine Leinwand übertragen, die dann individuell gestaltet wurde. Außerdem produzierten einige Mädchen und Jungen riesige Fingerabdrücke von sich – die eingefärbt besonders effektvoll wirken.

Vom Stil des spanischen Meisters Pablo Picasso ließen sich unterdessen die Schüler von Elke Semprecht inspirieren. Sie stellten so beispielsweise drei ovale Kollagen her.

Bis 16. Mai geöffnet

Die Ausstellung ist vom 20. April bis 16. Mai montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

 @ http://www.hsrslehar.de

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.