NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

TRADITION: Schützenfestist einFall für Zwei

04.07.2006

BARßEL. Schützenvereine lassen sich auch von praller Sonne nicht abschrecken. Majestäten nehmen in prächtig herausgeputzten Limousinen am Umzug teil.

Von Hans Passmann BARßEL. - Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wurde auch die Neuauflage des gemeinsamen Volks- und Schützenfestes der Schützengilde Barßel und des Kleinkaliber (KK) Schützenvereins Barßelermoor am vergangenen Wochenende zu einem großen Erfolg. Gekrönt wurde das Schützenfest durch einen großartigen Besuch beim Königsball im Festzelt, an dem auch zahlreiche Abordnungen benachbarter Vereine teilnahmen.

Bereits eine Woche vor dem Fest hatten die Vereine ihre neuen Majestäten ausgeschossen. Bei der Barßeler Gilde regiert König Jochen Lentz mit Königin Anita. Zur Seite stehen als Adjutanten Mario und Gordula Bergmann sowie Thorsten und Tanja Frohnert. Scheibenkönigin ist Margret Büscherhoff mit Karin Baron und Sandra Bergmann an der Seite. Den Adler hatte Marianne Mittenzwei erlegt. Kinderkönig ist Julien Deters mit Leon Growe und Christine Bergmann. Das Throngefolge bilden beim KK-Schützenverein Barßelermoor Thomas und Anja Kröger, Willehard und Sonja Hibben sowie Frank und Anja Schmidt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Nachwuchs wird regiert von Dirks Esders mit Tim Esders und Sarah Diekhaus. Als Scheibenkönigin regiert Käthe Frerichs und König der Könige darf sich Dieter Dirks nennen. Die Königshäuser konnten beim Festball zahlreiche Hände schütteln, denn die Gratulantencour am Königstisch war sehr groß und die Besucher und Gäste brachten damit ihre Freude über die neuen Regenten zum Ausdruck.

Fußballfans kamen auch auf ihre Kosten. So wurde das Spiel bei der Weltmeisterschaft zwischen Brasilien und Frankreich (0:1) auf einer Leinwand übertragen. Neben dem Königsball gehörte auch der Festumzug am gestrigen Sonntag zu den Höhepunkten, der vom Busbahnhof in Barßel zum Festplatz nach Barßelermoor führte. Beim Ehrenmal im Gemeindepark gedachte man den gefallenen und verstorbenen Vereinsmitgliedern. Bei hochsommerlichen Temperaturen empfanden es die Schützen als sehr angenehm, dass die Majestäten von Barßel und Barßelermoor für die Untertanen Marscherleichterung befohlen hatten. „Mit der dicken Schützenjacke hätten wir uns auch kaputt geschwitzt“, meinte der Kompanieführer der ersten Kompanie, Anton Burmann und sein Kollege von der zweiten Kompanie Heinz-Georg Niebergall pflichtete ihm natürlich zu dieser Aussage bei. Noch bequemer hatten es die Königshäuser. Die hatten in bestens herausgeputzten Limousinen Platz genommen und nahmen die Huldigungen des Schützenvolkes am

Straßenrand weich sitzend entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.