• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Sechs Stunden lang Feuerwerk der guten Laune

20.02.2017

Ramsloh Mit einem kräftigen „Ramsloh – Helau!“ eröffneten am Freitagabend die Narren der Karnevalsgesellschaft von 1959 (KVG) Ramsloh den närrischen Reigen ihres dreitägigen Karnevals. 770 Besucher zählte der Galaabend, verkündete Moderator Karsten Fugel – deutlich mehr als im vergangenen Jahr. Über sechs Stunden lang gab es ein Feuerwerk der guten Laune.

Angeführt von der Zeremonienmeisterin Heidrun Stratmann, begleitet von den Funken, marschierten der KVG-Vorsitzende Michael Schmidt, das Prinzenpaar der Session 2015/16, Frank und Silke Fresenborg, die KVG-Minigarde, die Showgarde und die Prinzengarde, das Tanzmariechen sowie der Frauen- und Herrenelferrat ins Festzelt ein. Moderator Karsten Fugel freute sich, dass große Abordnungen der benachbarten und befreundeten Vereine, aber auch die örtlichen Vereine und Verbände sowie der Ehrensenat und die stellvertretenden Bürgermeister Marianne Fugel und Rainer Fugel gekommen waren.

Während es für das Prinzenpaar Frank und Silke Abschied nehmen hieß, wurden Prinz Gerold II. Böhmann und Prinzessin Tanja unter tosendem Jubel zum KVG-Prinzenpaar der Session 2017 proklamiert.

Egal ob Männergesangverein mit seinen Seemannsliedern, Frauenchor mit seinen Schlager-Doubles, das Männerballett der Feuerwehr Ramsloh oder die Ladykracher und die Gruppe „Zensiert“ – sie alle erwiesen sich als Stimmungskanonen und brachten das Festzelt zum Brodeln. Immer wieder verlangte das närrische Publikum nach Zugaben.

Auch „de Spassmakers“ aus Ostfriesland erwiesen sich als Showtalente. Mit frech-frivolen plattdeutschen Liedern, lustiger Verkleidung und frecher Moderation wusste das Kult-Trio das Publikum in seinen Bann zu ziehen.

Markus Altrogge, der Ex-Ramsloher als „de kölsche Botschafter“, verstand es, mit seinem kölschen Gesang und seiner kölschen Bütt das Narrenvolk zu begeistern und für Lachsalven zu sorgen.

Für eine Augenweide im Festzelt sorgten das Tanzmariechen Sina Fresenborg, die KVG-Minigarde und insbesondere die Showgarde und die KVG-Prinzengarde. Minutenlanger Beifall und Raketen zeugten von der Leistung der jungen Tänzerinnen.

Beifall und Raketen hatten die Saterländer und ihre Gäste auch für Heinrich Schulte-Brömmerkamp, den Bauern ut Kattenvenne, und Sängerin Britta Berger parat. Das scheidende Prinzenpaar Frank und Silke sorgten mit dem Lied „Warum hast du nicht nein gesagt“ für einen weiteren Höhepunkt des Abends.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.