• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Unfall Bei Großenmeer
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Mit Sicherheit zum lauten Knall

09.11.2019

Sedelsberg Neben imposant ist das Böllern vor allem eines: laut. So tragen auch alle elf Mitglieder des Böllervereins Sedelsberg Ohrenstöpsel. Dabei ist es egal, ob mit einer der Kanonen oder mit Handböllern geböllert wird. „Sicherheit ist das A und O“, sagt der erste Vorsitzende Dr. Heinrich Norrenbrock. Darauf sei beim Böllern auch die Kommandofolge ausgelegt. Zudem muss jeder der Böllerbuben selber darauf achten, dass er genügend Abstand zum Publikum einhält. Den Zuhörer raten die Sedelsberger, ihre Ohren zuzuhalten, wenn der oder die Schüsse erklingen.

Der Sedelsberger ist der jüngste Böllerverein im Saterland. Gegründet wurde er am 21. April 2017. Er ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein und nach eigenen Angaben als einziger Böllerverein im Saterland über den Schützenkreis „Altes Amt Friesoythe“ dem Oldenburger Schützenbund angeschlossen. „Wir haben im Saterland überall Böllervereine. Da haben wir uns gedacht, was die können, können wir auch“, sagt Heinrich Norrenbrock und schmunzelt.

Die elf Gründungsmitglieder, bis auf zwei alle Jäger, sind auch die heutigen Vereinsmitglieder. Erster Vorsitzender ist Heinrich Norrenbrock, zweiter Vorsitzender Werner Buschermöhle, Kassenwart Franz Beermann und Schriftführer Bernd Norrenbrock. Technische Leiter für die Kanonen sind Timo Martinez und Hans Fortwengel. Die weiteren Mitglieder sind Markus Norrenbrock, Andreas Thien, Ludger Osterwiek, Bernd Knelangen und Josef Buschermöhle. Bei den Buschermöhles befindet sich auch das „Vereinsheim“ der Sedelsberger.

Alle elf Vereinsmitglieder verfügen über einen Böllerschein. Das heißt, sie sind dazu berechtigt, Schwarzpulver zu erwerben und die Kanonen selber zu zünden. Die Prüfung dafür haben sie gemeinsam im Mai 2017 gemacht. Der Böllerschein ist auch Grundbedingung, um in den Verein eintreten zu können. Theoretisch dürfen auch Frauen Mitglied werden. Diese sollten aber Kraft in den Armen mitbringen, denn so ein Handböller wiegt sieben Kilo und kann ganz schön schwer werden, wenn er mit einer Hand eine Zeit lang in die Höhe gehalten werden muss.

Geböllert wird mittlerweile in maßgeschneiderten Uniformen. Pflicht dabei: der Hut. Alleine schon aus dem Grund, dass das Schwarzpulver nicht immer zu 100 Prozent verbrannt werde, wie Heinrich Norrenbrock sagt. „Nicht, dass es zu Funkenflug kommt.“ Insgesamt verfügt der Verein über sechs Kanonen – alles Vorderlader – mit Kaliber 30 Millimeter (mm), 32 mm, 37 mm, 53 mm, 105 mm und 175 mm. Hinzu kommen elf Handböller mit Kaliber 20 mm.

Die Kommandofolge gibt der Vorsitzende vor. Gezündet wird mit einer Schlagzündung. Je nach Größe des Festes wird die passende Kanone ausgewählt. Zusätzlich werden ab und an mit den Handböllern Schüsse abgegeben oder es wird eben nur mit diesen geböllert. Das erste Mal wurde am Volkstrauertag 2017 und dann zu Silvester 2017 geböllert. Diese beiden Termine nehmen die Mitglieder des Vereins seitdem jedes Jahr wahr. Weitere Termine sind besondere Geburtstage, Jubiläen, das örtliche Schützenfest und da sie dem Schützenbund angeschlossen sind auch jährlich das Kreisschützenfest.

Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. So haben die Böllerbuben unter anderem ihre eigene Weihnachtsfeier. Nächster Böllertermin ist aber erstmal wieder der Volkstrauertag. Und da heißt es dann für die Zuhörer: Ohren zuhalten!

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.