• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Unterhaltung mit Lachgarantie

04.03.2019

Sedelsberg Das Canisiushaus bebte am Samstagabend: 48 Jahre Carneval-Club-Sedelsberg (CCS) und die immerhin schon 78. Galasitzung der fröhlichen Jecken hielt die Gäste nicht mehr auf ihren Stühlen. Pünktlich um 19.11 Uhr empfing die kostümierte Narrenschar den Zeremonienmeister Andreas Hinrichs, der mit seinen Funken, dem Elferrat mit dem Sitzungspräsidenten „Wolle“ Neitzel und seinem Vize Joachim Tiedeken sowie den Vorsitzenden der Gastvereine aus Ramsloh, Wiefelstede, Ostrhauderfehn, Oldenburg und Scharrel mit einem kräftigen „Sedelsberg Helau“. Auch Bürgermeister Thomas Otto war sowie zahlreiche Sedelsberger Vereine waren zu Gast.

Für gute Laune sorgten die Mädels der CCS-Tanzgarde und nicht zuletzt die feschen Mädels der Power Girls vom STV Sedelsberg. Gelenkig und grazil schwebte und tanzte das Tanzmariechen Michelle van Kempen über die große Showbühne; sie erfreut als Stolz des CCS seit nunmehr vielen Jahren als Tanzmariechen das Publikum beim CCS. Eine Superleistungen demonstrierten aber auch die Dancing Tigers (ehemalige Tanzgarde) und die Power Dance Group. Die Narrenschar bedankte sich bei den feschen Tänzerinnen mit tosendem Beifall und tosenden, lautstarken Raketen und Zugabe Rufen.

Den Reigen der närrischen Reden eröffnete dann in diesem Jahr das Karnevals-Urgestein Gerd Awick vom Nachbarkarnevalsverein SECC Scharrel, der nach vielen Jahren in der Bütt beim CCS sein Comeback feierte.

Mit Sängerin Isabell Peter aus Bremen hatte der CCS wieder einmal eine Karnevalssängerin gefunden, die spontan die Herzen der Karnevalisten im Saterland eroberte. Sie brachte den Saal zum Brodeln sang sie sich in die Herzen der Narrenschar und erst nach Zugaben durfte die Sängerin die Showbühne wieder verlassen.

Nach vielen Jahren kehrte auch das CCS-Urgestein Theo Hanneken zurück in die Narren-Bütt und sorgte als „De Knallkopp“ für Lachsalven bei der Narrenschar. Er berichtete nicht nur aus dem Leben mit seiner Frau, sondern auch von seinen Kneipentouren und auch die Politik im Saterland blieb nicht verschont von seinen Seitenhieben. So berichtete de Knallkopp davon wie Bürgermeister Thomas Otto drei Wünsche äußern darf, die dann in Erfüllung gehen. Zunächst wünscht er sich auf eine Karibik Insel und als der Wunsch in Erfüllung gegangen ist, würde er gern nackte Schönheiten um sich herum haben, die dann auch prompt da sind. Als die gute Fee dann nach dem dritten Wunsch fragt, wünscht sich Thomas Otto, nie wieder arbeiten zu müssen und prompt sitzt er wieder auf seinem Stuhl im Bürgermeisterzimmer des Rathauses in Ramsloh.

Für ein prasselndes Feuerwerk der guten Laune, viel Freude und eine ausgezeichnete Stimmung sorgte aber auch das olympische Synchron Schwimmen des CCS Elferrates, wo kein Auge im Saal trocken blieb. Geschunkelt und gesungen wurde auch beim Sänger Hanfried aus Oldenburg und beim Männerballett der Feuerwehr Ramsloh . Um kurz vor Mitternacht gab es für das Publikum kein Halten mehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.