• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Gäste hält es nicht auf den Sitzen

25.09.2017

Sedelsberg Eine fantastische Stimmung herrschte beim vierten Oktoberfest des Bürgervereins Sedelsberg im Festzelt auf der Festwiese neben der Grundschule. Ältere und jüngere Gäste zogen Dirndl oder Lederhosen an und hatten viel Spaß mit dem Musikprogramm und den verschiedenen Wettbewerben. „Es ist Partyzeit“ lautete am Samstagabend die Devise.

Gleich von der ersten Minute schunkelte das Publikum kräftig mit. Nicht nur das 60-köpfige Blasorchester Sedelsberg unter Leitung von Mechthild Hinrichs, sondern auch die benachbarte Blaskapelle Scharrel unter Leitung von Helmut Sprenger brachten jeden Besucher in Feierlaune. Es war Wiesnzeit in Sedelsberg, als der Vorsitzende des Bürgervereins, Willi Kamphaus, als fescher Bayernbuur das Fass Freibier anstach. Drei kräftige Schläge und der Gerstensaft floss in die Krüge. Kamphaus sagte nur: „O’zapft is“. Er und die Organisatoren wünschten den mehr als 500 Besuchern frohe Stunden und eröffneten das Fest.

Die beiden Musikvereine nahmen ihre Gäste danach mit auf eine Stimmungsreise mit viel Musik. Ohne Probleme gelang der Spagat vom Schunkler, Marsch, Walzer zum Schlager. Wörtlich nahm es Pascal Tieke bei der Amboss-Polka und schwang den Hammer auf dem Amboss. Es fehlte auch nicht an Einlagen. Ob Baumstammsägen oder Krüge stemmen.

Nach der Blasmusik war Tanz mit DJ Hendrik und Lars angesagt. Zu Gast war auch eine Abordnung des Musikvereins aus Langenhaslach (Bayern), mit der eine 27-jährige Freundschaft besteht.

Erstmals gab es beim Oktoberfest auch krosse Schweinshaxen mit Kartoffelbrei und Sauerkraut. Und davon wurde reichlich verzehrt. „Wir sind alle sehr zufrieden mit unserem Oktoberfest. Es war ein voller Erfolg und übertraf mit so vielen Besuchern all unsere Erwartungen“, sagte Vorsitzender Kamphaus. So soll es sein, denn es sei ein Fest nicht nur für den Bürgerverein, sondern für den ganzen Ort. Dass alle Besucher bestens versorgt wurden, dafür sorgte ein Team mit rund 40 ehrenamtlichen Helfern.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.