• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 26 Minuten.

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Seit 156 Jahren ehrenamtlich im Saterland tätig

03.09.2016

Scharrel Die Gemeinde Saterland hat am Donnerstagabend fünf Bürgerinnen und Bürger für ihr ehrenamtliches Wirken ausgezeichnet. „Sie haben Verantwortung übernommen und viele, viele Stunden investiert“, richtete sich der stellvertretende Bürgermeister Gerd Olling an die Ehrenamtlichen im Dorfkrug in Scharrel. Rechne man die Stunden zusammen, die sie für ihren Verein tätig waren, käme man insgesamt auf 156 Jahre, so Olling. „Solange es Ehrenamtliche gibt, soll man diese unterstützen. Wir brauchen sie in der Gemeinde.“

Sein Dank galt nicht nur den verdienten Bürgern, sondern auch deren Familien, die hinter ihrem Ehrenamt stehen würden. Geehrt wurden mit Urkunden und Medaillen Johann Meyer, Anne Westerhoff, Theodor Fugel, Maria und Georg Lukassen.

Meyer ist Ehrenmitglied des Schützenvereins Sedelsberg mit 45-jähriger Vereinszugehörigkeit. 2014 wurde er Kreismeister (KK-Auflage Senioren B Mannschaft), erreichte den zweiten Platz in KK-Auflage Senioren B Einzel, den ersten Platz in LG-Auflage Senioren B Mannschaft und den zweiten Platz in LG-Auflage Senioren B Einzel. Viele Dinge wie Gewehrauflagen oder Zielscheibenhalterungen fürs Bogenschießen habe er selber gefertigt, sei immer zu Fahrdiensten bereit und bringe Kritik und Anregungen konstruktiv ein, sagte Olling.

Westerhoff kann auf eine über 30-jährige Vereinszugehörigkeit beim Musikverein Scharrel zurückblicken. Sie spielt Klarinette und ist seit 2012 1. Vorsitzende. Zuvor war sie Jugendvertreterin (1991-1994) und Kassiererin (2000-2012). Zurzeit hat sie 20 Kinder in der Instrumentalausbildung und 25 Musiker im Jugendorchester. Auch sie übernehme immer wieder viele Aufgaben und die Jugendarbeit liege ihr am Herzen, sagte Olling.

Fugel ist seit 2002 1. Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Saterland und Umgebung und setze sich außerordentlich für den Verein ein. Er sei jeden Tag in der Reithalle zu finden. Vor allem nach dem großen Hagelschaden im Mai 2015 und der anschließenden Sanierung habe er viel Arbeit und Zeit in den Verein investiert, so Olling. Zudem plane und organisiere er die Unterhaltung/Instandhaltung der Reithalle.

Maria Lukassen ist über 22 Jahre aktives Mitglied des Musikvereins Strücklingen. Sie spielt Tenor-Saxophon. Vorher war sie zehn Jahre im Musikverein Scharrel aktiv. Von 1999 bis 2005 war sie Schriftführerin, von 2007 bis 2011 1. Vorsitzende, von 2011 bis 1013 3. Vorsitzende. Zudem habe sie das Jugendorchester 2008 gegründet, so Olling. Auch ihr liege die Jugendarbeit besonders am Herzen. So ist sie Kontaktperson bezüglich der Jugend- und Nachwuchsarbeit sowie für den Partnerverein Neuhengstett.

Georg Lukassen ist Gründungsmitglied des Musikvereins Strücklingen und seit 47 Jahren ehrenamtlicher aktiver Musiker. 35 Jahre war er im Vorstand tätig. Er war Jugendvertreter (1974-1978), stellvertretender Dirigent (1978-2001), 3. Vorsitzender (2001-2005) und 2. Dirigent (2007-2011). Er sei immer für den Verein da, sagte Olling.

Im Anschluss gab es ein gemeinsames Abendessen.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.