• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Djk Bösel: Seit 1967 jedes Jahr ein Stück

04.01.2014

Bösel Die Proben gehen auf die Zielgerade: Die Theaterspielschar der DJK Bösel gibt am Sonnabend, 11. Januar, die Premiere ihrer diesjährigen plattdeutschen Komödie. Die Aufführung für Senioren mit Kaffee und Kuchen (Eintritt 7,50 Euro) beginnt um 15 Uhr. Karten für diese Vorstellung gibt es bis Donnerstag, 9. Januar, bei Franz Seppel unter Telefon   04494/610.

In dieser Saison wird das Stück „Leevde un anner Katastrophen“ von Uschi Schilling, übersetzt von Günter Drewes, aufgeführt.

Zum Inhalt: Felix Ehrenfeld (Peter Wendeln) steckt in der Klemme, als seine Ehefrau Uschi (Anita Hempen) viel zu früh aus ihrem Urlaub aus Ischia zurückkehrt. Wollte er sich doch mit seiner süßen Rosi (Linda Bruns) treffen. In seiner Not bittet er seinen besten Freund Klaus (Stefan Kenter), der ein Muttersöhnchen ist, ihn für diesen Abend zu vertreten und Rosi von seinem Haus fernzuhalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch seine Ehefrau Uschi hat ihre liebe Mühe mit dem aufdringlichen Urlaubsflirt Luigi (Matthias Preuth). Der steht auf einmal vor der Tür und knutscht Uschi vor ihrem Butler Johann (Hermann-Josef Seppel) und der Haushälterin Anne (Beate Höffmann) ab. Zu allem Überfluss erscheint dann auch noch Rosi im Wohnzimmer der Ehrenfelds. Kurzerhand gibt sie sich als Freundin von Klaus aus. Mehr als überrascht ist dadurch dessen erst vor Kurzem erschienene Ex-Freundin Karin (Sarah Raker).

Die Regie führt wieder Anita Hempen. Souffleusen sind Elke Hülskamp und Monika Preuth.

Die Theatergruppe der DJK Bösel besteht seit 1967. In jedem Jahr spielte die Theatergruppe alljährlich ein plattdeutsches Luststück in den Wintermonaten. Bis zum Jahr 1993 wurde auf der Sommerschen Bühne aufgeführt, seit 1994 spielt die Spielschar nun im Forum der Oberschule in Bösel, Auf dem Rahe. Das erste Stück „Der Hartmannshof“ im Jahr 1967 war noch eine Tragödie, aber die Menschen wollten lieber lachen und so entschloss man sich Komödien zu spielen.

Weitere Vorstellungen sind Sonntag, 12. Januar, 18 Uhr, sowie – jeweils um 19.30 Uhr – am Sonnabend, 18., und Sonntag, 19. Januar, Sonnabend, 25., und Sonntag, 26. Januar. Alle Aufführungen sind im Forum der Oberschule Bösel. Karten gibt es für sechs Euro (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre drei Euro) im Vorverkauf bei EP Zemke, Farben Seppel, Schreibwaren Kuhlmann, Bäckerei Burrichter in Petersdorf und Bösel (im Lidl).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.