• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B212 nach Unfall gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Verkehrsbehinderungen Bei Brake
B212 nach Unfall gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Sie wollen das Euro-Team schlagen

09.09.2015

Bösel Drei Teams stehen bereit, doch nur eine Gruppe wird an diesem Freitag die Chance haben, die Organisatoren der Euro-Musiktage in Bösel zu schlagen. In Anlehnung an die Fernsehsendung „Schlag den Raab“ wird sich ein fünfköpfiges Euro-Team einem Verein stellen. Der Herausforderer kann für seine Vereinskasse 1000 Euro bei einem Sieg gewinnen.

Die Teams müssen sich bei der Show, die um 19 Uhr beginnt, in verschiedenen Spielen messen, bei denen Geschicklichkeit, körperliche Fitness und Wissen gefragt sein werden. Zum Euro-Team gehören: Corvin Linke vom Euro Bösel e.V. und Saxophonist beim Niedersachsen Sound Orchester, Wiebke Oltmann, ebenfalls Saxophonspielerin, Hermann Block, Bösels Bürgermeister und Präsident vom Euro Bösel e.V., sowie Pfarrer Stefan Jasper-Bruns und Eva Robke, die im Orchester Klarinette spielt.

Die drei Herausforderer kommen nicht nur aus der Gemeinde Bösel. Aus Garrel kommt das Kolping-Team mit Robin Schnell, Anette Mühlsteff, Bernd König, Beate Lange und Brigitte Kenter. Vom SV Bösel fordern Matthias Elsen, Kathrin Willenborg, Tim Bruns, Markus Schulte und Magnus Oltmann die Organisatoren heraus. Die dritte Mannschaft wird mit Matthias Preuth, Michael Pundt, Peter Wendeln, Frank Südkamp sowie Julia Kleymann von der DJK-Theatergruppe aus Bösel gestellt.

Wenn am Euro-Freitag um 19 Uhr die Show beginnt, kommen die drei Vereine auf die Bühne.. Das Publikum in der Festhalle wird dann vor Ort per SMS abstimmen, wer von den drei Vereinen das Euro-Team herausfordern darf. „Der Verein mit den meisten SMS tritt dann gegen das Euro-Team an“, sagt Mitorganisator Stefan Lübben.

Danach folgen maximal sieben Spiele, in denen entweder fünf gegen fünf oder auch beispielsweise zwei gegen zwei antreten werden. „Das kann das Team selbst entscheiden“, erklärt Lübben. Spannung, Spiel und Schokolade sei angesagt. „So wie man das von Stefan Raab kennt.“

Moderiert wird die Show von Matthias Killing, bekannt aus der Sendung Sat.1-Frühstücksfernsehen. In der Kommentartorkabine wird der bekannte Sportreporter Tom Bartels sitzen. Während der Umbaupausen werden einige Showacts Stimmung machen.

Tanja Henschel
Barßel
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906
Heiner Elsen
Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.