• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Singen mit großem Engagement

04.06.2014

Altenoythe „Der Männergesangverein Altenoythe ist ein Hort der Harmonie. Vielfacher Applaus, der uns bei unseren Auftritten zuteil wurde, unterstrich die Wertschätzung der Menschen für unsere gesanglichen Darbietungen“, begrüßte der Vorsitzende des MGV, Hermann Broermann, die Mitglieder auf der Generalversammlung in der Gaststätte Dumstorff.

Schriftführer Georg Burke bilanzierte in seinem Rückblick Auftritte bei diversen Veranstaltungen. Der Höhepunkt des Jahres sei der Sängerball im Dorfgemeinschaftshaus gewesen. Neben dem guten Besuch hätten auch die Gastchöre, der Gemischte Chor Kampe, der Frauen-Singekreis aus Altenoythe und die Jovi-Singers zum Gelingen des Festballs beigetragen. Gesanglich mitgestaltet wurde der 80. Geburtstag von Pfarrer Leo Simon. Aktiv war der Männergesangverein auch bei mehreren kirchlichen Anlässen in den Gottesdiensten.

Gut vorbereitet habe man auch das 82. Chorfest des Sängerbundes „Concordia“ in Gehlenberg mit einem Liedbeitrag unterstützen können. Die Feier zum 25-jährigen Jubiläum des Heimatvereins Altenoythe wurde mitgestaltet. Anlässlich des Volkstrauertages habe man beim Ehrenmal die Gedenkfeier durch Liedbeiträge mitgetragen. Die gute und freundschaftliche Beziehung zum Gemischten Chor Kampe wurde auf deren Sängerball mit Liedbeiträgen sowie bei der gemeinsamen Feier gepflegt, erklärte Burke.

Der Geselligkeit und guten Kameradschaft der Sänger wurde sich bei einem Grünkohlessen, zu dem auch die Frauen eingeladen waren, gewidmet. Am Adventsmarkt beteiligte man sich mit einem „Wurstknobeln“.

Auf einen soliden Kassenbestand konnte August Cloppenburg verweisen. Alfons Stubbe wurde für 40 Jahre aktives Singen im MGV Altenoythe mit einer Urkunde vom Vorsitzenden geehrt. „Wir danken dir für deine Treue und deine Zuverlässigkeit. Du bist eine starke Stütze des MGV“, betonte Broermann.

Viel Lob und ein Präsent gab es vom stellvertretenden Vorsitzenden Franz-Josef Wichmann für Hans Meyer, August Luttmann und Anton Alberding, die nur ein Mal einen Übungsabend oder Auftritt verpassten. Anerkennung zollte er auch den anderen Chormitgliedern für ihr Engagement. Die Fehlquote sei noch nie so gering gewesen wie im vergangenen Jahr.

Dirigent Hermann Reiners, kündigte für das kommende Jahr die Erweiterung des Repertoires um moderne Lieder – beispielsweise Schlager – an. Für Reiners gab es auch viel Lob aus der Versammlung wie vom Vorstand. Broermann betonte, dass sein Engagement für den MGV einmalig sei und versprach unter dem Beifall der Chormitglieder, dass dies künftig finanziell besser anerkannt werden solle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.