• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Adventskonzert: Sprechgesang geht unter die Haut

15.12.2015

Cloppenburg Um sämtliche Chorgruppen im Pfarrverband Bethen-Kellerhöhe-Varrelbusch innerhalb einer adventlichen musikalischen Veranstaltung zusammenzubringen, hatte Kirchenmusiker Christian Kienel die Adventskantate „Lichter der Hoffnung“ von Klaus Heizmann (geb. 1944) aufs Programm gesetzt. Daher wunderte es kaum, dass die Bether Wallfahrtsbasilika schon frühzeitig bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Heizmanns Adventskantate folgt formal gewissermaßen klassischen Vorbildern, wobei auch das anwesende Publikum an zwei Stellen mit dem Adventschoral „Tochter Zion“ zum Mitsingen eingebunden wird. Selbst die Instrumentierung folgt diesem Duktus. Jedoch orientiert sich der musikalische Ausdruck zweifelsfrei an der U-Musik.

Der überaus ansprechenden Darbietung war der große Enthusiasmus zu entnehmen, wie hier musiziert wurde. Das war die Frucht der intensiven wie engagierten Probenarbeit von Kirchenmusiker Kienel mit sämtlichen Chorgruppen. Ebenso trifft das für das Kammerorchester zu, das sich stets angemessen zurücknahm, wenn solistische Passagen zu begleiten waren. Den vier Gesangssolisten – Elena Heckmann (Sopran), Heidi Mayhaus und Anne Joost (Alt) sowie Laurenz Kötter (Bariton) – ist für ihren überzeugenden Vortrag hohe Anerkennung auszusprechen. Vor allem präzise Einsätze, eine ausdrucksbetonte Interpretation sowie gutes Korrespondieren mit den verschiedenen Chorgruppen sind hervorzuheben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besondere Aufmerksamkeit verdienen der Kinderchor St.-Marien, der Junge Chor St.-Marien sowie der Jugendchor Garrel, die ihr enormes Gestaltungspotenzial unter Beweis stellten. Das gilt auch für die drei Erwachsenenchöre Basilikachor Bethen, Gemischter Chor Varrelbusch und St.-Marien Chor Dreiländereck. Jene Passage mit dem sehr archaisch anmutenden Sprechgesang ging schon ziemlich unter die Haut.

Bei dieser Gelegenheit sollen die fünf Sprecher und Sprecherinnen ebenfalls Erwähnung finden. Ihre ausdrucksstarken Rezitationen, zuweilen ziemlich pointiert, erfassten exakt die Textinhalte.

Kirchenmusiker Christian Kienel zeigte sich als überaus einfühlsamer und zugleich souveräner Dirigent. Nie erlahmte seine Konzentration, um diesen geradezu sprühenden Enthusiasmus bei Solisten, Choristen und Instrumentalisten zu erzeugen. So folgte prompt der lang anhaltende Beifall nach dem Schlussakkord, es gab stehende Ovationen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.