• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Seminar zur Rolle der Kirchen

15.10.2020

Stapelfeld Welchen gesellschaftlichen Einfluss werden die Kirchen zukünftig in der Gesellschaft noch haben? Sind sie noch – und bleiben sie – systemrelevant? Und welche Bedeutung hat Religion in der Zukunft in Deutschland? Wer Antworten auf diese Fragen sucht, findet sie derzeit wohl vor allem in den Metropolen, die der Entwicklung im ländlichen Raum um Jahre voraus sind. So fragt die Katholische Akademie in Stapelfeld (KAS) in einem Seminar vom 30. Oktober bis zum 1. November unter dem Titel „Kein Himmel über Berlin?“ nach dem öffentlichen Ansehen des Christentums.

Nach diesem Vorbereitungsseminar wird im April 2021 eine Berlin-Exkursion zu religiösen und christlichen Erinnerungsorten in der Bundeshauptstadt angeboten. Einer der Hauptreferenten ist der ehemalige Leiter der Hauptabteilung Seelsorge des Bistums Münster, Pater Manfred Kollig. Seit 2017 lebt und arbeitet der Arnsteiner Pater in Berlin. Informationen und Anmeldung zum Seminar: auf der KAS-Homepage und bei Ruth Bäker (rbaeker@ka-stapelfeld.de), Telefon   04471/188-1140.


     www.ka-stapelfeld.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.