• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

„Schlagermario“ gibt wieder Gas

17.10.2019

Strücklingen Von waghalsiger Akrobatik über Gesangsstimmen, die Gänsehaut verursachen, und Feuerschluckern bis zu Messerwerfern und atemberaubender Zauberkunst. Dazwischen hin und wieder etwas kuriose Vorführungen, die oft nicht wirklich etwas mit Talent zu tun haben. All das gibt es derzeit jeden Samstag ab 20.15 Uhr auf RTL zu sehen, genauer gesagt bei der Casting-Show „Das Supertalent 2019“.

Und auch „Schlagermario“ alias Mario Wolf aus Strücklingen ist in diesem Jahr wieder beim „Supertalent“ dabei. Nachdem es der 49-Jährige in Bremen im April in den sogenannten „Call Back“ geschafft hatte, der auch gefilmt worden ist, hieß es für ihn erst einmal drei Monate warten.

In der Zeit sei aussortiert worden, sagt Mario Wolf. Im Juli habe er dann Bescheid bekommen, ob er vor der Jury mit Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sarah Lombardi im Fernsehen auftreten darf.

Mit Konfetti

Wie diese Antwort ausfiel, darf Mario Wolf allerdings noch nicht verraten. Dennoch: Egal, ob er weiter ist oder nicht – das gefilmte Material vom „Call Back“ dürfe jederzeit für die Show genutzt werden, erzählt der Strücklinger weiter. Gesungen habe er in Bremen „Wahnsinn“ von Wolfgang Petry. „Es war einfach wieder super“, sagt der Schlagersänger. Zwar nimmt er seit geraumer Zeit jedes Jahr an der Casting-Show teil. „Aber dieses Mal hat es mich gepackt. Ich wollte es noch einmal wissen. Mit Konfetti im Raum habe ich es so richtig knallen gelassen“, erzählt Mario Wolf.

2013 hatte er es geschafft, vor der Jury um Bohlen zu stehen. „Jedoch wurde das seitens des Senders nie ausgestrahlt. Man konnte mich immer nur in einer Werbung sehen.“ Sein Traum sei es, einmal im Finale zu stehen. „Ich rate einfach jedem Kandidaten, niemals aufzugeben.“

Ein Höhepunkt für den 49-Jährigen war auch die Teilnahme an der RTL-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). „Ich habe mein Talent bemerkt, als ich 2016 in den Recall gekommen bin. Das hat mein Leben verändert“, sagt „Schlagermario“. Nach DSDS 2016 habe Dieter Bohlen zu ihm gesagt, dass er es auf Mallorca versuchen solle.

So lebte Mario Wolf in den vergangenen Jahren teilweise auf Mallorca, war Sänger, DJ und Entertainer in der Disco „Karussell“ in Cala Millor, wie er sagt. Dort sei er auch mit dem 2018 verstorbenen Auswanderer Jens Büchner zusammen aufgetreten.

„Ich habe alles gegeben“

„Er war ein guter Freund von mir. Meine eigenen Songs singe ich sehr gerne für ihn“, sagt der Strücklinger, der wieder zurück in Strücklingen ist, aber noch viel von Deutschland nach Mallorca wegen Auftritten „tingle“. „Ich habe auf Herrn Bohlen gehört. Denn im Leben muss man kämpfen. Das mache ich auch. Ich habe zwei Jahre auf Malle alles gegeben“, sagt Mario Wolf.

Aber auch in Deutschland war er unterwegs. „Viele Auftritte hatte ich hier unter anderem mit Anna-Maria Zimmermann, Lorenz Büffel und Loona.“ Mit Letzterer pflege er einen sehr engen Kontakt. Heimspiele hatte er unter anderem in diesem Jahr auf dem Oktoberfest in Sedelsberg sowie 2018 beim Galaabend der Karnevalsgesellschaft Ramsloh (KVG).

Zudem sei er auch schon bei der Fernsehserie Köln 50667 (RTL 2) als Komparse an zwei Tagen zu sehen gewesen. „Das wäre mal ein Traum, eine Hauptrolle zu bekommen.“

Mario Wolfs Ziel ist es, 2020 noch einmal richtig Gas zu geben. Was er dann vorhat, bleibt noch geheim. Fest steht aber: „In dem Jahr werde ich 50 Jahre alt und da lass’ ich es so richtig krachen.“

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.