• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Tanz, Kohl und Schießen

16.02.2010

Zum Jugendpokalschießen hatte die Neuvreeser Schießgruppe den heimischen Nachwuchs in den Schießstand eingeladen. Über drei Wochen lief das Schießen, an dem sich vierzehn Kinder beteiligten. Zur Pokalverleihung waren Vertreter des Schützenvorstandes, die Schießgruppe und das amtierende Schützenkönigspaar Reinhard und Anita Steenken in den Schießstand gekommen. Das Königspaar hatte die Pokale und Anstecknadeln für das Turnier gestiftet und so durfte Königin Anita auch die Gewinne verteilen. Mit 193 Ringen konnte Saskia Eilermann wie im vergangenen Jahr den größten Pokal entgegen nehmen. Auf die weiteren Plätze, für die es noch Pokale gab, kamen Torben Büsing, Steffen Breyer, Tobias Frerichs und Jan Hanenkamp. Für alle weiteren Teilnehmer, Rick Kramer, Florian Högemann, Jan-Dirk Robbers, Pascal Zikura, Andre Hodes, Rene Bischof, Julian Rühländer, Fabian Rolfes und Julian Rolfes, gab es je eine Anstecknadel. Oberst Heinz Heymann und Schießgruppenleiter Hermann Pohlmann bedankten sich für die gute Beteiligung. Das Jugendpokalschießen findet jährlich im Frühjahr statt. Zur nächsten Veranstaltung, dem Firmen-, Club- und Vereinsschießen am 19. und 26. Februar und 5. März, jeweils ab 20 Uhr, lädt die Schießgruppe schon jetzt ein.Ein stimmungsvolles Winterfest feierte der Hilkenbrooker Schützenverein mit zahlreichen Gästen im Dorfkrug in Hilkenbrook. Nach dem Einmarsch der Majestäten und der Vorstandsmitglieder begrüßte Präsident Johannes Pohlabeln unter den Anwesenden Pater Mathew Thayil, Bürgermeister Gerd Görken, die zahlreichen Vereinsabordnungen und vor allem das Königspaar Katja und Bernd Köss (ovales Bild) mit dem Throngefolge. König Bernd und Königin Katja eröffneten mit einem Ehrentanz den Ball. Schwungvolle Musik sorgte für eine fröhliche Stimmung im voll besetzten Saal und so feierten die Schützen mit ihren Gästen bis in die frühen Morgenstunden ein harmonisches Fest. Eine große Tombola bescherte vielen Gewinnern schöne Sachpreise. Zum traditionellen Kohlessen hatte nun die Seniorengemeinschaft St.-Marien eingeladen. Trotz Schneeglätte und Eiseskälte konnte Diakon Otger Eismann 80 Senioren im Saale Thunert begrüßen. Zwei Stunden Programm, ausschließlich von Teilnehmern der Seniorenrunde gestaltet, folgten, bevor der leckere Kohl aufgetischt wurde. Als erstes stellte das Duo Bernd Münzebrock mit Clemens kl. Siemer am Akkordeon aus Anlass des Plattdeutschen Jahres das plattdeutsche Lied vom „Ollenborger Schlag vor“, das viel Beifall fand. Danach wusste Erna Bertram so einige Anekdoten über das Männer/Frauen-Verhältnis zu erzählen. Diakon Eismann, kaum wiederzuerkennen, kam als Angestellter der OOWW und wusste einiges über das lukrative Arbeitsverhältnis bei diesem Wasserverband zu berichten. Bernd Münzebrock und Margartha Kock gaben in plattdeutscher Sprache Erinnerungen aus ihrer Heimat Schlingshöhe zum Besten. Den Vortragsreigen schloss Erna Bertram ab mit einer Anekdote über die Erlebnisse einer 90 Jahre alten Dame. Schließlich traten noch als Gäste aus dem Kirchenchor vier reichlich dekorierte „Schwiegermütter“ auf, die mit Gesang und Parademarsch die hohe Stellung der Schwiegermütter in unserer von Männern domierten Gesellschaft zum Ausdruck brachten. Zwischendurch wurde geschunkelt und es wurden Kohllieder gesungen, die Nach dem Essen der von Christa Thunert wunderbar zubereitete Kohl gegessen war, wurde der neue Kohlkönig gekürt. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf Dr. Clemens kl. Siemer, allein schon wegen seiner Verdienste im Vorstandmusikalisch zu begleiten.Von dieser Ehre wurde er völlig überrascht, aber er nahm sie, unter starkem Applaus, freudig an. Der neue Kohlkönig bedankte sich bei seinen „Untertanen“ mit einer Runde Schluck und versprach eine gnädige Regierungszeit.allesamt von Clemens kl.Siemer auf dem Akkordeon begleitet wurden.der Seniorengemeinschaft und seiner stetigen Bereitschaft, selbstverständlich auf dem Klavier oder Akkordeon den Seniorengesang Mit dem Lied „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ wurde das diesjährige Kohlessen beschlossen.--------------------------------------------------------------------------------------------Das Bild zeigt den Seniorenvorstand von St.-Marien mit ihrem neuen Kohlkönig Dr.Clemens kl.Siemer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.