• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schauspiel: Theatertruppe setzt auf Komödie

05.12.2015

Cloppenburg Die Proben laufen auf Hochtouren, und die Theatergruppe der Kolpingsfamilie Emstekerfeld freut sich bereits auf die Premiere ihrer neuen Inszenierung am 3. Januar 2016 im Pfarrheim. Bereits seit 1984 laden die Laienschauspieler regelmäßig zu vergnüglichen plattdeutschen Theaterabenden ein, und ihre Anhängerschaft wächst stetig. Im vergangenen Jahr brachen sie mit gut 1000 Besuchern in sieben Aufführungen, die innerhalb kürzester Zeit komplett ausverkauft waren, alle bisherigen eigenen Rekorde.

In diesem Jahr präsentiert die Theatergruppe die Komödie in drei Akten „Een Hoff vull Narren“ aus der Feder von Winnie Abel, die von Heino Buerhoop ins Plattdeutsche übersetzt wurde. Die Theatergäste können sich auf einen vergnüglichen Abend voller deftiger Scherze und lustiger Verwicklungen freuen, denn auf dem Hof des sympathischen Jungbauern Johann Dippelmann (Stefan Busse) ist mächtig was los. Johann hat nämlich einige Probleme: Zum einen möchte er den Hof auf ökologische Viehwirtschaft umstellen, zum anderen ist er schwul und muss seinen exaltierten Freund Detlef (Carsten Groneick) vor seiner Familie und vor allem seiner strengen und nichtsahnenden Mutter Ruth (Inge Jongebloed) verstecken. Sollte seine Mutter von seinem Freund erfahren, würde sie den Hof nicht ihm, sondern seiner intriganten Schwester Esther hinterlassen, die schon jetzt von ausgedehnten Legebatterien träumt.

So geht Johann eine Scheinehe mit Irina (Manuela Brandsen), der Pflegepraktikantin seines schwerhörigen, aber lebenslustigen Opas Erwin (Michael Grote) ein. Detlef wird kurzerhand in Frauenkleider gesteckt und muss sich als Irinas Mutter ausgeben. Als die frisch angetraute Ehefrau jedoch dabei beobachtet wird, wie sie mit dem Knecht Chrischan (Tobias Spils) in der Scheune verschwindet und zu allem Überfluss auch noch ihre echte Mutter auf dem Hof auftaucht, sind jede Menge Verwicklungen vorprogrammiert, auf die sich die Zuschauer schon jetzt freuen können. Unterstützt werden die Schauspieler von der Souffleuse Kerstin Prox. Regie führt Carsten Groneick.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Premiere findet als Seniorenaufführung mit Kaffee und Kuchen am Sonntag, 3. Januar, um 14.30 Uhr statt. Am Sonntag, 10. Januar, folgt wiederum eine Seniorenaufführung um 14.30 Uhr. Der Eintritt kostet hier jeweils acht Euro pro Person. Die übrigen Aufführungen am Freitag, 15. Januar, Sonnabend, 16. Januar, Freitag, 2. Januar, sowie Freitag, 29. Januar, sind jeweils um 19.30 Uhr im Pfarrheim Emstekerfeld und kosten sechs Euro. Lediglich am Sonntag, 24. Januar, beginnt das Theaterstück bereits um 18.30 Uhr. Der Kartenvorverkauf startet an diesem Sonnabend in der Bäckerei Knappe in Emstekerfeld.


     www.kolping-emstekerfeld.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.