• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 212 nach Unfall in eine Richtung gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Zwischen Rodenkirchen-Hiddingen Und Esenshamm
B 212 nach Unfall in eine Richtung gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Thüler Kinder teilen gerne

14.11.2018

Auch in diesem Jahr haben sich die Kinder des St.-Martin-Kindergartens in Thüle pünktlich zum Patronatsfest wieder an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt. Das Thema „Teilen“ war in der letzten Zeit in den Gruppen thematisiert worden. Die Aktion passt sehr gut zu diesem Thema, weil die Kinder etwas von ihren Sachen abgeben oder etwas Schönes mit den Eltern einkaufen für die Kinder, die es an Weihnachten nicht so gut haben. „Das Teilen wird greifbar und erlebbar gemacht“, so die Organisatorin der Aktion, Erzieherin Melanie Stukenborg.

Die Pakete werden auch nicht einfach zu einer Abgabestelle gebracht, sondern gemeinsam mit den Vorschulkindern machen sie sich auf den Weg nach Bösel zur St.-Martin-Grundschule, die auch an der Aktion teilnimmt. Dort werden die Schuhkartons in einer Feierstunde der Organisation überreicht.

Am Sonntag feierte der Kindergarten dann noch sein eigenes St. Martinsfest mit einem Gottesdienst und anschließendem Laternenumzug durchs Dorf.

Die Kompanie Kirchstraße der Schützengilde Friesoythe hat auf der jüngsten Kompanieversammlung ihren Hauptmann Christian Thoben einstimmig im Amt bestätigt. Ebenfalls einstimmig wurde Hendrik Tholen zum neuen Fähnrich bestimmt. Zum neuen stellvertretenden Fähnrich wurde – ebenfalls einstimmig – Jörn Weinobst gewählt. Im Anschluss an die Versammlung dankte Christian Thoben dem scheidenden Hauptmann Johannes Liebsch für sein elfjähriges Engagement als Fähnrich und Hauptmann der Kompanie Kirchstraße und würdigte seine Arbeit.

Am ersten und letzten Samstag im Oktober kontrollierten Mitglieder der örtlichen Nabu-Gruppe die im Januar aufgehängten Nistkästen im Friesoyther Stadtpark. Diese waren mit Unterstützung der Bingo Umwelthilfe mit 6000 Euro bezuschusst worden. Die Nistkästen wurden gesäubert und auf Annahme durch Vögel hin untersucht. Es zeigte sich, dass 60 Prozent der Nistkästen angenommen wurden, unter anderem durch Kleiber.

Auch Nistkästen, in denen nicht gebrütet wurde, wurden von anderen Tieren genutzt; in einigen hatten sich Ohrwürmer ins Winterquartier zurückgezogen. Ein anderer Nistkasten war von einem Eichhörnchen zur Futterlagerung für den kommenden Winter „umfunktioniert“ worden, er war nahezu randvoll mit Eicheln gefüllt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.