• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Tolksdorf vertritt Direktor

28.07.2012

CLOPPENBURG Der Niedersächsische Justizminister hat den Richter am Amtsgericht, Hubert Tolksdorf, zum stellvertretenden Direktor des Amtsgerichts Cloppenburg ernannt. Der 55-jährige gebürtige Sauerländer wird damit Nachfolger von Brigitte Meyer-Wehage, die im August 2011 als Direktorin an das Amtsgericht Brake/Unterweser wechselte. Aufgrund einer Haushaltssperre in der niedersächsischen Justiz war die Stelle erst Anfang 2012 ausgeschrieben worden.

Tolksdorf studierte Rechtswissenschaften in Göttingen. Nach dem Ersten Staatsexamen, der Referendarzeit und dem Zweiten Staatsexamen wurde er im April 1986 zum Proberichter ernannt. Es folgten Stationen an Amts- und Landgerichten und als Staatsanwalt in Oldenburg. Im September 1989 wurde Tolksdorf zum Richter am Amtsgericht Cloppenburg ernannt. Hier bearbeitete er zahlreiche Rechtsgebiete und war zwischenzeitlich in der Verwaltung des Oberlandesgerichts Oldenburg tätig. Insbesondere machte er sich einen Namen als Familienrichter und Landwirtschaftsrichter. Tolksdorf, der verheiratet ist und zwei Kinder hat, lebt mit seiner Familie im emsländischen Vrees.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.