• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Tote Hosen, Ärzte und ganz viel Flutlicht

12.07.2013

Scharrel Endlich ist der Sommer da und neben den üblichen Schützenfesten laden auch die Seen zu gemütlichen Sommerabenden ein. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei immer wieder das Mini-Festival „Rock am See“ in Scharrel. Zum 17. Mal dröhnen am 10. August wieder Gitarrenklänge rund um den Maiglöckchensee.

Die Open-Air-Veranstaltung, die auch in diesem Jahr vom Kolping Scharrel organisiert wird, hat sich mittlerweile unter einer großen Fangemeinde etabliert. „In den Jahren 2009 und 2011 erreichte Rock am See mit dem sensationellen Auftritt der AC/DC- Coverband ,D/C’ einen Besucherrekord“, sagt Andrea Glänzel vom Veranstalterteam. Einlass auf das Gelände rund um den Maiglöckchensee ist ab 20 Uhr.

In diesem Jahr steht, laut Veranstalter, „eine der gefragtesten Coverbands Deutschlands“ auf der Bühne: Alex im Westerland. Wie ihr Name schon erahnen lässt, covern die vier Musiker Songs der Punkbands Die Ärzte und Die Toten Hosen. „Der Witz und der Charme von Die Ärzte, die Energie und Spielfreude von Die Toten Hosen – Das sind die Zutaten für eine explosive Rockshow, die das Beste aus zwei Welten vereint“, sagen Alex im Westerland über sich selbst. Die vier Frankfurter spielen ganzjährig in und auf Clubs, Festivals, Stadtfesten, Kneipenfestivals und Privatpartys. Dabei konzentrieren sie sich auf die bekanntesten und größten Hits aus den vergangenen 30 Jahren Bandgeschichte der beiden Punkrock-Urgesteine. Die Besucher können sich also neben „Hier kommt Alex“ oder „Westerland“ auf einige Ohrwürmer gefasst machen.

Neben Alex im Westerland aus Frankfurt betritt auch wieder eine lokale Band die Bühne am Strand des Maiglöckchensees: Flutlicht. Seit 2010 spielen die fünf Jungs aus dem Raum Friesoythe unter diesem Namen deutsche Pop-Rock-Musik. Erste Erfolge können sie dabei schon vermelden. So spielten die vier Musiker als Vorband der Popgruppe Luxuslärm und belegten beim EMP-Bandcontest Platz drei. Als Gewinner traten sie im vergangenen Jahr beim „Iron-Heart“-Bandcontest auf dem Eisenfest in Friesoythe von der Bühne. Auch nahmen sie bereits erste eigene Stücke in einem Tonstudio auf.

Nach den Auftritten der beiden Bands wird DJ Torsten Heese mit einem rockigen Partymix für Stimmung bei den Besuchen sorgen – bis in die frühen Morgenstunden.

An den kleinen und großen Hunger zwischendurch haben die Veranstalter genauso gedacht, wie an kreative Getränke: So servieren die „Tümpeltanten“ auch in diesem Jahr bunt gemixte Cocktails.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag über die Band Flutlicht unter   www.nwz.tv/cloppenburg 
  www.rock-am-m-see.de 
Video

Weitere Nachrichten:

AC | Iron

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.