• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Treibende Drums im Partyzelt

05.09.2012

Friesoythe Zuletzt sind sie beim Stadtfest in Oldenburg aufgetreten und haben dort vor großem Publikum die Bühne gerockt. Beim Local Heroes Bandcontest in Oldenburg haben sie den zweiten Platz belegt. Und beim Friesoyther Bandcontest Ironheart anlässlich des Eisenfestes wollen sie jetzt gewinnen: die Jungs von Tailin Back.

Die Band kommt aus Bad Zwischenahn und hat schon Bühnenerfahrung sammeln können – und dass, obwohl es die Gruppe erst seit Januar 2012 gibt. Erfahrung haben die Jungs aber mitgebracht: Alle haben vorher schon in anderen Bands gespielt. Tailin Back: Das sind Louis Krause, Florian Steiner, Jonas Schulz und Christian Conrad. Ihr Ziel: Die Band würde gerne eine eigene CD aufnehmen – sollten sie beim Ironheart Bandcontest gewinnen, können sie 1000 Euro mit nach Hause nehmen und wären damit ihrem Ziel schon ein Stück näher. Die zweitplatzierte Gruppe gewinnt übrigens 500 Euro, für Platz drei gibt es immerhin noch 250 Euro in bar.

Das Eisenfest wird in Friesoythe vom 14. bis 16. September gefeiert. Der Bandcontest findet am Freitagabend, 14. September, ab 20 Uhr im Partyzelt an der Wasserstraße statt. Tailin Back wollen das Publikum dann mit Pop-Rock aus der eigenen Feder überzeugen. Eine Alternativ-Band sei hier mit einem Singer-Songwriter-Gitarristen zusammenwürfelt worden, so Louis Krause. Die Musik sei also hin- und hergerissen zwischen heftigen Riffs und treibenden Drums auf der einen Seite und lockerem Gesang auf der anderen. Das Friesoyther Publikum entscheidet, wie ihm die Musik gefällt.


Hörproben gibt es unter   www.facebook.com/tailinback 
Anja Biewald
Berne/Lemwerder
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2321

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.