• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Überfall sorgt für Aufregung

20.01.2015

Friesoythe Wild wird es am 1. März, wenn sich der Vorhang zur Gaunerkomödie „Fünf Ganoven und ihr Kommissar“ im Forum am Hansaplatz hebt. Seit April vergangenen Jahres proben die Schauspieler der Friesoyther Theatergruppe „Eigen:Regie“ bereits ihr neues Stück.

Dabei geht es um Kommissar Klotzig (Simon Reiners), der sich nach Kriminalfällen sehnt. Das gefürchtete Gaunerquintett mit Mörder-Mary (Nina Kuhlmann), Würger-Willy (Michael Schwieger), Killer-Klaus (Lukas Reinken), Einbruch-Beppo (Pascal Hinderks) und Geld-Gabi (Anne Kamphaus) ist wieder auf freiem Fuß. Sie Gauner behaupten, dass sie sich nach der Gefangenschaft nun aus dem Gangster-Geschäft zurückziehen wollen. Doch plötzlich kommt es zu einem Überfall und einem millionenschweren Diebstahl, die im Café Sensationell für Aufregung sorgen. Wer es war, wird sich in dem Stück zeigen.

In diesem Jahr bringen die Friesoyther Laienschauspieler mit „Fünf Ganoven und ihr Kommissar“ nach ihrem eigenen Stück „#Schützenfest“ in 2014 ein bereits bestehendes auf die Bühne. „Wir wollten nicht wieder ein Stück schreiben“, sagt Niklas Reinken von „Eigen:Regie“. „Diese Stück ist mal etwas anderes, aber nicht so tiefgründig. Es gibt mehr Klamauk.“ Lange hätten die Friesoyther kein geeignetes Stück gefunden. Verena Memering, ehemaliges Mitglied der Gruppe, habe ihnen schließlich die Ganovenkomödie empfohlen.

Aufführungstermine

Der Vorhang hebt sich am 1., 6. und 8. März. Einlass ist jeweils ab 19.30 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr im Forum am Hansaplatz in Friesoythe.

Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter info@eigen-regie.de, per WhatsApp unter Telefon   01523/6699583 zum Preis von fünf Euro/ ermäßigt drei Euro. Vorbestellungen für Karten sind jetzt schon möglich.

Mitwirkende hinter den Kulissen sind Stefan Behnken (Licht), Marvin Meyer (Ton), Verena Memering und Lena Thieken (Souffleusen), Marina Meyer und Nadja Gilev (Kasse), Nadine Steenken (Verwaltung und Organisation).

Aber es gibt noch mehr Neuerungen. Denn seit November 2014 ist die Gruppe ein eingetragener Verein. Den Vorstand bilden Niklas Reinken (Vorsitzender), Friedhelm Bruns (stellvertretender Vorsitzender), Marina Meyer (Kassenwartin) und Nadine Steenken (Schriftführerin). Da man in der Gruppe nun eine Festigkeit habe, so Reinken, habe man sich zu dem Schritt entschlossen. Auch wolle man so die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit verbessern. Zur Festigkeit trägt wohl auch die Anzahl der Mitglieder bei. Waren es beim ersten Stück noch zehn/elf Personen und beim zweiten 15, sind es nun mehr als 20, die vor und hinter der Bühne mitwirken. „Wir hatten einen Aufruf gestartet“, sagt Reinken in Bezug auf Mitgliederwerbung.

Wie sich die vergrößerte Gruppe auf der Bühne macht, können Interessierte bei der Premiere am 1. März sehen. Der Vorhang hebt sich um 20 Uhr im Forum am Hansaplatz. Der Erlös wird dem Trauerbegleitdienst für Kinder der Malteser sowie für die Jugendarbeit der Katholischen Kirchengemeinde gespendet.

Weitere wirken auf der Bühne als Personal der Kriminalpolizei mit: Frau Fliegenbein (Tanja Witte), Kriminalassistentin Überflüssig (Eva Rohlfer), Polizist Theo (Julia Lüttmann), der Polizeipräsident (Angela Heyer), Bombenentschärfer Klemmer (Friedhelm Bruns).

Zudem sind zu sehen: Café-Besitzerin Lila Lady (Sina Pancratz) und Krawatten-Kuno (Merle Themann); als Personen im Café spielen Kellnerin Bärbel (Lill Themann), Gertrud (Anna Wreesmann), Brunhilde (Tina Gelert), ein karierter Herr (Norina Böhme); weitere Stadtbewohner sind Zeitungs-Zilly (Carina Kunert), Oma Ömmeling (Katja Kuhlmann), Juwelier Protz (Anna-Lena Knurbein).

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.