• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ungarn wollen Bösel begeistern

24.07.2015

Bösel Ihr Debüt bei den diesjährigen Euro-Musiktagen in Bösel geben in diesem Jahr musikalische Gäste aus Ungarn. Die Mitglieder der „Lengyeltóti Brass Band“ wollen am Festumzug und Musikwettstreit teilnehmen. Lengyeltóti ist eine Kleinstadt im Westen Ungarns, ungefähr 15 Kilometer südlich des Balaton (Plattensee). „Über das Internet ist der Kontakt zu den Euro-Musiktagen zustande gekommen“, sagt Kereszetes Lásló. Er ist der Präsident und musikalische Leiter des Vereins. Für die Organisation sorgen im Verein die Eltern der aktiven Mitglieder.

Das Orchester wurde im Jahr 1998 gegründet. Es zählt heute insgesamt 36 aktive Mitglieder, die zwischen neun und 27 Jahre alt sind. „Die Band besteht eigentlich aus zwei Gruppen“, sagt Lásló. So gibt es eine Big-Band-Formation mit Keyboards, Schlagzeug, Trompeten, Posaunen und Saxophonen. Sie kann erweitert werden zu einer Orchester-Formation mit Instrumenten wie Flöten, Klarinetten, Percussion und weiteren Trompeten. Die Big Band spielt vorwiegend Jazzmusik, das Orchester Filmmusik, Hits und Unterhaltungsmusik aus allen Jahrzehnten.

Euro-Musiktage

Die 53. Euro-Musiktage finden vom 10. bis zum 13. September in Bösel statt. Neu im Programm ist am Freitag die Show „Schlag das Euro-Team“. In Anlehnung an die Pro7-Show „Schlag den Raab“ können sich Kandidaten bewerben, um die Organisatoren der Veranstaltungen in verschiedenen Wettkämpfen zu schlagen. Am Sonntag stehen dann die große Parade und der musikalische Wettstreit im Vordergrund. Die NWZ  stellt im Vorfeld die teilnehmenden Gruppen vor.

   

   www.euro-boesel.de

Jedes Jahr haben sie etwa 15 Auftritte. Höhepunkte sind das Pfingst- und das Weihnachtskonzert. Diese Konzerte werden selbst organisiert. Die anderen Auftritte finden in der näheren Umgebung statt – in Budapest und größeren Städten Ungarns. Einmal im Jahr geht es ins Ausland, vor einigen Wochen gab die Band zwei Konzerte in Kroatien.

Die Lengyeltóti Brass Band hat viele nationale Auszeichnungen bekommen. Auch einige CDs sind aufgenommen worden. „Für uns ist es wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen Gemeinschaft erleben“, erklärt Lásló. Sie haben die Möglichkeit, anspruchsvolle Musik zu machen und das Publikum zu unterhalten. „Bei den Euro-Musiktagen haben wir die Möglichkeit, mit der gesamten Formation aufzutreten“, so Lásló. Dort wollen die Ungarn den Kontakt zu anderen Musikern suchen.

Weitere Nachrichten:

Orchester | Big Band | Euro-Musiktage

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.