• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Vahrener ermitteln ihren König

15.06.2010

VAHREN Ihr Schützenfest feiert die St.-Sebastian-Bruderschaft Vahren, Stapelfeld und Umgebung am Sonnabend, 3. Juli, und am Sonntag, 4. Juli, mit viel Musik, Tanz und Unterhaltung beim Freizeitzentrum. Die Vorbereitung des Programms sowie Ehrungen und Beförderungen langjähriger und verdienter Vereinsmitglieder standen jetzt im Mittelpunkt einer Mitgliederversammlung.

9 Uhr Gottesdienst

Die offizielle Programmfolge beginnt am Sonnabend um 9 Uhr mit einem Gottesdienst, den der Präses der Bruderschaft, Dr. Marc Röbel, zusammen mit den Besuchern auf dem Hof Bahlmann feiert. Die musikalische Gestaltung übernimmt die von Michaela Rape geleitete Schola aus Vahren-Stapelfeld.

Danach wird zum Frühstück in das Festzelt eingeladen, wo der Jungschützenvorstand Sachpreise sowie Tüten mit Süßigkeiten verteilt. Um 11 Uhr beginnt das Schießen um Orden. Gegen 12.30 Uhr wird der Adler gelockert und für die Königsbewerber zum Abschuss freigegeben. Während des Schießens mit der Armbrust auf den Holzvogel spielt die Jugendblaskapelle Elsten-Warnstedt auf. Auch nach Bekanntgabe des neuen Majestäts ist im Zelt für Musik gesorgt. Abends wird dann zum Tanz eingeladen.

Am Sonntag, 4. Juli, treten die einzelnen Züge ab 14 Uhr bei den Sammelstellen an und marschieren zum Festplatz, wo um 15.15 Uhr die Proklamation des Kinderkönigspaares und der Prinzen beginnt.

Um 17.15 Uhr treten die Grünröcke zum Festmarsch durch den Ort an, und um 18 Uhr werden die auswärtigen Vereine abgeholt. Danach musiziert das Blasorchester „Cäcilia“ Emstek. Ab 19.30 Uhr wird zum Ausklang des Vahrener Schützenfestes zum Tanz eingeladen.

Viele Ehrungen

Einen breiten Raum nahm während der Versammlung die Ehrung langjähriger Mitglieder ein. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Gerd Rape, Albert Fennen, Jürgen Raker, Birgit Hemme-Dierkes, Emmi Koslowski, Heike Stöckmann, Joachim Lüske, Matthias Lüske, Bernhard Rump, Franz-Josef Bünnemeyer, Günther Hegger, Anton Günther Drees, Theo Eveslage, Heinz Hagen, Berthold Lampe und Franz-Josef Soyka geehrt.

Benno Timmerevers. Manfred Kern und Johannes Pundsack wurden für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 50-jährige Treue wurde Erich Heitgerken geehrt.

Franz-Josef Bünnemeyer wurde zum Major befördert, Werner Frye erhielt die Ernennung zum Oberstleutnant, und Josef Behnken trägt jetzt den Dienstgrad Oberst.

Bezirksbrudermeister Bernard Heitkamp zeichnete während der Versammlung Günter Hemme und Theo Wiese mit dem St.-Sebastianus-Ehrenkreuz aus. Dieter Hölscher erhielt den Hohen Bruderschaftsorden, und Roswitha Busken wurde mit der Silbernen Brosche ausgezeichnet.

Silberne Verdienstkreuze gingen an Andreas Möller, Georg Fennen und Franz-Josef Soyka. Johanna Bröring und Marlen Osterburg erhielten Jugend-Verdienstorden. Darüber hinaus vergab der Verein Verdienstorden an Hermann Meyer, Petra Fennen, Karin Pleyter, Engelbert Grave, Jürgen Kern und Theo Pleyter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.