• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Viertes Jugend-Reitfestival geht zu Ende

23.09.2014

Vechta Die vierte Saison des OLB-Jugend-Reitfestivals für Dressur- und Springreiter bis zum 16. Lebensjahr in den Leistungsklassen A und L nähert sich dem Ende. Krönender Abschluss wird am 11. und 12. Oktober das große Finale mit den punktbesten Reitern aus den 16 Qualifikationen in den vier Bezirken des Pferdesportverbandes Weser-Ems (PSVWE) in der Landeslehrstätte in Vechta sein.

Mit einem exklusiven Trainingstag soll jetzt noch stärker auf eine nachhaltige Nachwuchsförderung gesetzt werden. Die Sieger des Festivals sowie zugeloste Teilnehmer erhalten am 29. November ein kostenloses Training auf dem Hof Sosath in Lemwerder. „Das Jugend-Reitfestival hat sich in der Region etabliert“, bestätigte Kai-Uwe Seegers, Leiter in der OLB-Region Weser/Landkreis Oldenburg. Pressereferentin Wiebke Martens stellte dabei besonders die positive Zusammenarbeit mit Verbandsjugendwart Bernd Menke heraus.

In einer Besprechung auf dem Hof Sosath, an der auch Gerd, Hendrik und Janne Sosath teilnahmen, sagte Martens weiter: „Der exklusive Trainingstag ist eine zusätzliche Motivation für alle Teilnehmer des Festivals.“ Die Serie trage dazu bei, dass die Reiterjugend gefördert und Talente entdeckt werden, hieß es aus der Familie Sosath, „die sich durch die Logistik des gesamten Trainingstags und die Stellung der Reitanlage gern in den Dienst der guten Sache einbringt“, sagt Gerd Sosath.

Die Idee zu einem Trainingstag als Abschluss des jährlichen Jugend-Reitfestivals sei aus den Reihen der Teilnehmer gekommen, teilte der Verbandsjugendwart mit. Aus dem Hause der OLB stamme die Anregung, die Plätze des Trainingstages unter allen Teilnehmern des Jugend-Festivals zu verlosen, um noch mehr Jugendliche als bisher an das Festival als Talentsichtung heranzuführen. Zuschauer sind an diesem Trainingstag willkommen.

„Die jungen Nachwuchsreiter können Eltern, Geschwister, Freunde, ganz einfach ihre Fanclubs mitbringen“, freuen sich Sosaths schon auf viel Besuch am 29. November. Als Trainer sind für den Bereich Springen Hendrik Sosath, für den Bereich Dressur Josef Freese vorgesehen. Insgesamt werden, um die Trainingsgruppen nicht zu groß werden zu lassen, 21 Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden oder Ponys nach Lemwerder anreisen.

Die Springreiter werden in Vierergruppen, die Dressurreiter in Dreiergruppen trainieren. Auch die soziale Komponente kommt auf dem Hof Sosath nicht zu kurz. „Das Mittagessen wird gemeinsam eingenommen“, legt Menke großen Wert darauf, dass alle daran teilnehmen. Die Auslosung der platzierten Reiterinnen und Reiter, die in den Genuss des Trainingstages kommen, findet beim Finale des Jugend-Reitfestivals in Vechta statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.