• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Friedliches Feiern: Herzliche Begegnungen auf dem Stoppelmarkt

18.08.2014

Vechta Für die gut 800 Gläubigen aus dem gesamten Oldenburger Münsterland war es eine geschätzte Tradition, für den Schaustellerseelsorger Pfarrer Sascha Ellinghaus dagegen eine Premiere: Die Rede ist vom Zeltgottesdienst, der am Sonntag, 17. August, die Kirchgänger in Kühling’s Niedersachsenhalle auf die Vechtaer Westerheide lockte. Der Geistliche, der seit Anfang des Jahres im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz bundesweit auf Volksfesten und Märkten unterwegs ist feierte, unterstützt von Pfarrer Richard Büssing und Propst Michael Matschke, seinen ersten Stoppelmarktgottesdienst.

Treffpunkte für Menschen

In seiner Predigt ging der aus Paderborn (Nordrhein-Westfalen) stammende Pfarrer, der über zehn Jahre Erfahrung in der regionalen Schaustellerseelsorge zurückblickt, unter anderem auf Volksfeste als „besondere Orte der Begegnung“ ein. „Dort treffen sich Menschen, die sich sonst im Alltag nicht begegnen“, betonte Ellinghaus. Demnach seien da auch der Glaube und religiöse Traditionen, wie der sonntägliche Gottesdienst, gut aufgehoben.

Lesen Sie auch:

Faszination Stoppelmarkt

Den Schaustellern, die durch ihren Einsatz auf Volksfeste „zu Orten der Begegnung werden lassen, dankte er ganz besonders für ihre zweifellos nicht immer leicht zu bewältigende Arbeit. Gerade sie ließen immer wieder „Volksfeste zu Orten der Begegnung werden, aus denen die Besucher jeden Alters anschließende „erholt wieder in den Alltag zurückkehren können“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von vielen, zum Teil kuriosen Begegnungen wissen auch die Parkplatzbetreiber an der Westerheide zu berichten. Einer von ihnen erinnert sich an eine Seniorin aus dem Nordkreis, der er vor Jahren beim Aussteigen aus einem Taxi half.

Seniorin setzt sich durch

Aufgeregt erzählte sie ihm, dass sich ihre „jungen Leute“ geweigert hatten, sie zu einem Stoppelmarktbummel mitzunehmen. Das habe Eigeninitiative erfordert: „Ich bin 91 Jahre alt. das kann ich auch allein. Das beweise ich euch“, entschied die Seniorin kurzerhand, und ließ sich zur Westerheide chauffieren.

Stoppelmarkt zeigt sich friedlich

Insgesamt einen friedlichen Volksfestcharakter bescheinigt die Polizei dem 716. Vechtaer Stoppelmarkt. Trotz hohem Besucheraufkommen wurden am Wochenende nach ersten Erkenntnissen lediglich vier Diebstähle, zwei Sachbeschädigungen, sechs Körperverletzungen sowie eine Beleidigung zur Anzeige gebracht.

Demoliertes Blech im Wert von 12 000 Euro melden die Beamten nach einem Verkehrsunfall am Sonnabend, 16. August, gegen 10.15 Uhr, im Einmündungsbereich Dersagaustraße/Cloppenburger Straße in Bakum. Ein 52-jähriger Autofahrer aus Bakum missachtete die Vorfahrt eines 81-jährigen Vestrupers. Bei der Kollision der beiden Autos erlitten zwei Beifahrer des Bakumers leichte Verletzungen.

2,20 Promille hat ein Alcomattest bei einem 23-jährigen Visbeker Pkw-Fahrer am Sonnabendmorgen in Vechta ergeben. Der junge Mann war gegen 8.30 Uhr, in einer Rechtskurve von der Oyther Straße abgekommen. Danach überschlug sich das Fahrzeug, und landete auf dem Dach. Der Fahrer blieb unverletzt. Seinen Führerschein behielt die Polizei ein, und ordnete eine Blutprobe an.

Mehr Informationen auch unter: www.stoppelmarkt.de

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.