• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kulturkreis: Von Hexenjägern und Seelensammlern

07.09.2016

Friesoythe Die neue Ausgabe des Veranstaltungskalenders für die Saison 2016/17 hat jetzt der Vorsitzende des Kulturkreises Bösel-Saterland-Friesoythe, Thomas Cloppenburg, vorgestellt. Geboten wird ein breitgefächertes, abwechslungsreiches Kulturprogramm in den Kategorien Musik, Lesungen, Vorträge, Kunst, Theater, Kabarett und Bildungsfahrt.

Im neuen Faltblatt sind wie im Vorjahr 15 Programmpunkte aufgeführt. „Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass noch die eine oder andere Veranstaltung aufgenommen wird“, erklärt Cloppenburg. Die werde dann aber rechtzeitig öffentlich gemacht. Zudem weist er darauf hin, dass es, wie in der Vergangenheit, auch noch Veranstaltungen in Schulen und Kindergärten geben werde.

Ein Teil der geplanten Veranstaltungen werde in enger Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen organisiert. Bewährtes der vergangenen Jahre, das beim Publikum eine große Akzeptanz fand, werde in diesem Jahr erneut angeboten, heißt es.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das „Kulturjahr“ wird an diesem Mittwoch, 7. September, um 20 Uhr im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ mit einer Lesung eingeleitet. Die Kriminalschriftstellerin Eva Almstädt liest aus dem Krimi „Ostseetod“. Schon zwei Tage später – am Freitag, 9. September, um 19.30 Uhr – wird im „Alten Schlachthof Vorwold“ die Kunstausstellung „Brücke“ eröffnet. Anlass ist das 15-jährige Bestehen des Hospizvereins Friesoythe. Am Sonntag, 18. September, schließt die Ausstellung nach dem Ende des Friesoyther Eisenfestes.

Fahrt nach Lissabon

„40 Jahre unterwegs“ heißt das Konzert der norddeutschen Folkgruppe „Liederjan“ in der Wassermühle am Donnerstag, 22. September, um 20 Uhr.

Die siebentägige Kulturfahrt führt am 3. Oktober nach Lissabon. Zu einem Konzert mit bekannten deutschen Songs von Andreas Bourani, Reinhard Mey, Juli und anderen wird in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Marien am 8. Oktober, 18.30 Uhr, in die Dreifaltigkeitskirche Altenoythe eingeladen. Mit einer neuen Auswahl an Kompositionen von Piazzolla, Demre, Ramierz und anderen sind Bettina und Wolfram Born beim Konzert „Mi tango querido“ in der Wassermühle zu hören (26. Oktober, 20 Uhr).

Am Akademieabend mit ehemaligen Schülern des Albertus-Magnus-Gymnasiums am 6. November, 17 Uhr, im Forum am Hansaplatz berichtet der Altenoyther Fernsehjournalist und Dokumentarfilmer Norbert Lübbers in seinem Vortrag „Hexenjäger, Seelensammler und die letzten Orang-Utans“ über vier Jahre in Südostasien.

Bei Kerzenlicht und Wein erfolgt die Buchvorstellung „Schmökern für lange Winterabende“ durch Dorothee Grütering in der Wassermühle (11. November, 19.30 Uhr, in Zusammenarbeit mit der Bücherei St. Marien). Der gemischte Chor Bösel lädt zum Adventskonzert in die Pfarrkirche St. Cäcilia Bösel ein (26. November, 19.30 Uhr).

Mit dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach wird ein absoluter Höhepunkt geboten. Unter der Leitung von Heinrich kleine Siemer gehören am 11. Dezember um 17 Uhr das Europäische Barock-Orchester Le Chardon, der Motettenchor Friesoythe, Margret Hunter (Sopran), Rebecca Blanz (Alt), Markus Butscher (Tenor) und Ulrich Mayer (Bass) zu den Interpreten in der Pfarrkirche St. Marien Friesoythe.

Couchsurfing im Iran

Mit dem Konzert „Fifty, Fifty“ von „Lady Sunshine & the Candy Kisses“ wird zum Neujahrsempfang am 8. Januar 2017 um 17 Uhr in Zusammenarbeit mit der Stadt Frie-soythe im Forum am Hansaplatz ein weiterer Höhepunkt geboten.

Drei Tage später lädt der Kulturkreis in Zusammenarbeit mit der Bücherei St. Marien zur Lesung „Couchsurfing im Iran“ des Spiegel-Online-Redakteurs und Buchautors Stephan Orth über seine Abenteuer als Couchsurfer im Iran ins Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ ein.

„Einmal Deutschland für alle“ heißt es im satirischen Rundumschlag beim Kabarett der Berliner Distel im Forum am Hansaplatz (12. März, 19 Uhr). Für Mai oder Juni 2017 ist die „3. Friesoyther Parklust“ geplant.

Der Veranstaltungskalender ist ab sofort im Rathaus, in der katholischen Bücherei und in der Buchhandlung Schepers erhältlich.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.