• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

THEATER: Von „wilder Lotte“ begeistert

19.02.2008

GARREL Gleich zweimal auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ waren am Wochenende die Spieler der Garreler Spälkoppel des Gemeindejugendrings Garrel. „Lieselotte“ heißt die plattdeutsche Komödie von Jürgen Borcherdt, die nach der Seniorenvorstellung am Freitag am Sonntagabend auch ganz besondere Gäste erfreute: Zu Gast waren die Akteure, die das Stück bereits vor mehr als 30 Jahren bei „Niemann“ in Garrel aufgeführt hatten.

Viel Witz, Spannung und viele Lachsalven boten die Laienspieler. Regie führte in bekannter und bewährter Manier Inge Deeken, die selbst auch als Amalie Semmelmann mitwirkte.

Der verwitwete Bauer Möller (Alexander Looschen) hätte es gern, dass seine burschikose Tochter Liselotte (Katrin Rolfes) endlich heiratet. Er hat nämlich keinen Sohn und will einen Erben in der Wiege sehen. Er selber steht auch auf Freiersfüßen. Er buhlt um seine um Jahre jüngere Magd Stine (Doreen Tebben). Seine Haushälterin Laura (Claudia Göken-Grotjan) ist eifersüchtig, „futterneidisch“ wie Stine sagt. Möller braucht einfach junges „Kükenfleisch“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Laura bringt Hans (Michael Berger),den Sohn ihrer Schwester, als Heiratskandidaten ins Spiel. Auch die Eltern von Hans Ammandus (Thomas Rolfes) und Amalie sind fleißig mit dabei, ihren Sohn zu verkuppeln. Ammandus steht jedoch ganz unter der Knute seiner besseren Hälfte. Doch Hans denkt gar nicht daran, sich mit der wilden Lotte verkuppeln zu lassen. Trotzdem will er sich den Hof einmal ansehen. Aber auch Liselotte will sich nicht so an den „Mann bringen lassen“ und verlässt wütend nach einem derben Streit den Hof. In einer Gastwirtschaft sucht sie eine Bleibe. Durch puren Zufall trifft sie hier auf Hans. Er ist vom Auftreten der wilden Lotte so angetan, dass er Lust bekommt, sie zu „zügeln“. Weiter spielt Jens-Peter Voßmann (Gastwirt Jochen), in dessen Gastwirtschaft sich Lieselotte und Hans kennen lernen.

Sein Debüt als Laienschauspieler gab Michael Berger. Souffleuse ist Hanna Berger, für die Technik sorgt Sascha Högemann. Für den Bühnenbau sind Sascha Högemann, Josef Högemann, Jens-Peter Voßmann, Georg Behrens, Andreas Timmermann, Hermann Bruns, Ludger Thoben und Christof Busse verantwortlich. Das Bühnenbild ist von Heinrich Cloppenburg. Heike Kemper und Brigitte Kemper sind für die Maske zuständig.

Die Komödie ist noch an den beiden folgenden Sonnabenden (23. Februar, 1. März, 20 Uhr) und den Sonntagen 24. Februar und 2. März, jeweils ab 19.30 Uhr im Schulzentrum Garrel zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.