• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kultur: Vortrag und Führung bringen Gotteshaus nahe

12.04.2016

Emstek Davon, dass in der Gemeinde Emstek eine der schönsten Kirchen des Oldenburger Landes steht, konnten sich die zahlreichen Gäste des Historischen Nachmittags überzeugen. Der Emsteker Heimatvereins-Vorsitzende Markus Meckelnborg Meckelnborg berichtete jetzt beim 310. Historischen Nachmittag des Geschichtsausschusses im Heimatbund Oldenburger Münsterland über das imposante Bauwerk. Der passionierte Heimatforscher wandelte zusammen mit seinen Zuhörern auf den Spuren des Baumeisters von St. Margaretha.

Johann Bernhard Hensen starb bereits 1870 im Alter von 41 Jahren. Zu dieser Zeit hatte er schon 24 Kirchen im Emsland, Osnabrücker Land und in Südoldenburg geplant. Mit der Emsteker Kirche habe der aus Sögel stammende Hensen ein Glanzstück abgeliefert, so Meckelnborg in seinem Vortrag. Bei einer Führung in dem neugotischen Gotteshaus konnten sich die Gäste persönlich von dieser Glanzleistung überzeugen.

Der Vorsitzende des Geschichtsausschusses, Dr. Michael Hirschfeld zeigte sich begeistert von dem stimmigen Gesamtkonzept, das der Restaurierung zugrunde lag. Das Ziel der Nachmittage liege auch darin, einem geschichtlich interessierten Publikum historische Stätten „vor der eigenen Haustür“, wie etwa die 150 Jahre alte Emsteker Pfarrkirche, zu präsentieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der nächste Historische Nachmittag findet am 18. Mai in Bethen statt. Dort steht die Pflege von Wallfahrts- und Gartenkultur im Mittelpunkt der Besichtigung durch den Geschichtsausschuss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.