• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Wetter sorgt für Super-Cityfest

26.09.2016

Cloppenburg „Bei Superwetter drei Tage draußen feiern, das habe ich in 25 Jahren nicht erlebt. Viele Stände waren auch nach dem Abdrehen der Musik um ein Uhr morgens noch gut besucht.“ Dieses Resümee zog Klaus Niemann (Pressesprecher der Stadt Cloppenburg und Cityfest-Cheforganisator) am Sonntagmittag. Bei einem ersten Rückblick auf das 39. Cityfest verwies er darauf, dass es sich, was die Besucherzahlen angehe, „um eins der besten Jahre“ gehandelt“ habe. Einen wesentlichen Beitrag dazu hätten die sommerlichen Temperaturen geleistet, und für viel gute Laune gesorgt.

Der Donnerstag sei, wie so viele Jahre zuvor eindeutig der Tag der Cloppenburger gewesen. Aber auch zahlreiche Ehemalige, die es wieder in ihre Heimatstadt gezogen habe, hätten sich unter die Gäste gemischt. Das Motto „Man trifft sich“ habe gezogen. Die Besucher seien schubweise in die Stadtmitte gekommen. Während am Freitag durchaus ein „gemischtes Publikum“ bis weit nach Mitternacht gefeiert hatte, habe die Partymeile am Sonnabend mehr Auswärtige angezogen. Niemann geht, rein rechnerisch, etwa von einem „60-zu-40-Verhältnis“ – Auswärtige und Cloppenburger – aus.

Ein Lob spendete Niemann der Gastronomie, die ein breites Angebot „von chinesisch bis zu Gegrilltem“ vorgehalten habe. Speisen und vor allem Getränke wurden gut angenommen. So habe ihn ein Wirt am Sonnabend angesprochen und gesagt: „Das war das beste Cityfest jemals.“

Beim Musikangebot sei die Vorgabe gewesen, möglichst breite Altersgruppen zu erreichen, erklärte der Cheforganisator. Während die LzO-Bühne eher Bands für die Altersgruppe der 30- bis 40-Jährigen vorbehalten war, hätte sich auf dem Bernay-Platz eine Alternative geboten. Dort soll auch 2017, dem letzten Cityfest-Jahr, bei dem die Stadt Cloppenburg Regie bei dieser Veranstaltung führt, wieder ein Discjockey auflegen. Nach einem anderen Standort für den Bühnenwagen der Roten Schule wird 2017 gesucht. Niemann erwartet ihn „durchaus ein Stück näher am Geschehen“.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.