• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

AKTION: Wohlklang aus Hunderten von Hörnern

27.08.2007

Ehrungen und Dank für verdiente Jagdhornbläser

Durch den Kreisjägermeister im Landkreis Cloppenburg, Rainer Diekmann, wurden auf dem Kreisbläsertreffen in Friesoythe Bläser ausgezeichnet, die sich um die jagdliche Brauchtumspflege mit dem Jagdhorn verdient gemacht haben:

So erhielt für 20-jährige Tätigkeit als musikalischer Leiter der Bläsergruppe Markhausen-Gehlenberg Eberhard Michler aus Neuscharrel einen Zinnteller überreicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für 25-jährige aktive Tätigkeit in einer Bläsergruppe wurden zudem Helmut Lammers (Hegering Altenoythe), Heinz-Walter Niklas (Hegering Essen), Paul Stevens und Fritz Vaske (beide Hegering Lindern) sowie Klaus Hüls (Hegering Markhausen-Gehlenberg) mit einem Zinnbecher vom Kreisjägermeister ausgezeichnet.

Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Garreler Bläsergruppe wurde zudem Herbert Göken mit einer Urkunde von der eigenen Bläsergruppe geehrt.

Über 20 Gruppen mit über 400 Bläsern aus dem Landkreis Friesoythe betrieben Werbung für das jagdliche Brauchtum. Besucher und Gäste zeigten sich begeistert.

Von Thomas Neunaber

Friesoythe „Einfach wunderbar.“ Ein Lächeln huscht über das Gesicht von Hegeringleiter Udo Arends beim Anblick der prächtigen Kulisse im Friesoyther Stadtpark. Über 400 Bläser hatten am Sonntagnachmittag an den langen Tischen im Innenhof des Rathauses Platz genommen, um am diesjährigen Kreisbläsertreffen teilzunehmen. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Friesoythe fand das Treffen dieses Jahr in Friesoythe statt (NWZ berichtete).

Ob Bösel, Cappeln, Lindern, Scharrel, Ramsloh: Alle waren gekommen, um der ältesten Bläsergruppe im Kreis Cloppenburg mit ihren musikalischen Vorträgen zu huldigen. Und so kam es im Stadtpark zu einem einmaligen Konzert: dem Anblasen von über 400 Hörnern. Der weiche, runde und zu weilen schmetternde Ton der Parforcehörner und der kleineren Fürst-Pless-Hörner hüllten den Park dabei in eine festliche Atmosphäre. „Ich hatte den schönen Klang schon von weitem gehört“, so ein Spaziergänger, der sich das grandiose Schauspiel anhörte.

Wer in den Stadtpark gekommen war, hatte zudem die einmalige Gelegenheit, die breite Palette der jagdlichen Signale und Märsche von unterschiedlichen Bläsergruppen kennen zu lernen. Als Gäste wirkten diesmal auch die Bläsergruppen aus Vrees und Lorup mit. Lob und Anerkennung hatte sich die Bläsergruppe aus Lorup bereits am Sonnabend bei der Gestaltung der Jubiläumsmesse in der St. Marien Kirche Friesoythe verdient.

In seinem Grußwort erinnerte der Leiter des Hegerings Friesoythe, Udo Arends, an die Gründungsmitglieder der Friesoyther Bläsergruppe. Sein Dank galt hierbei auch den Gründungsmitgliedern Theodor Toben, Heinz Knelangen und Georg Behrens, die dem Bläsertreffen am Sonntag beiwohnten. Zwischen Jagdsignalen wie „Sau tot“ oder „Muffel tot“ gab es für Gäste und Bläser noch reichlich Gelegenheit, sich am leckeren Kuchenbüfett im Rathaus zu stärken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.