• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Theater: Zickenkrieg um Bauer Focko

03.03.2010

GEHLENBERG Die erste Aufführung des diesjährigen plattdeutschen Stückes „Veer Handen för een Jidder“ hielt wieder das, was die Zuschauer von der Theatergruppe „Planlos“ erwarten. In bekannter Art, mit Witz und Humor, derben Sprüchen und ausgefallenen Ideen führten die bühnenerfahrenen Darsteller dem Publikum vor, wie die Situation auf einem Bauernhof ohne Jungbäuerin in „geordnete Bahnen“ gelenkt werden soll und ernteten dabei viel Applaus.

Zur Premiere hatten die Laienspieler wieder die Senioren eingeladen, die zunächst mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden und anschließend ein paar vergnügliche Stunden beim Geschehen auf der Bühne genießen konnten.

Zum Inhalt: Auf dem Hof von Marga Hinrichs (Dini Holtmann) und ihrem Sohn Focko (Dirk Esters) fehlt die junge Bäuerin. Nachbar Bruno Kowalski (Günter Pöker) weiß eine Lösung für das Problem, aber Marga Hinrichs hat eine wesentlich attraktivere Variante im Auge, die neben einer jungen Frau auch noch ein hübsches Sümmchen abwerfen würde. Mit Hilfe des Fernsehens soll die rechte Kandidatin für ihren Sohn gefunden werden. Mit Hannelore Melzer (Bianca Brinkmann) und Silvia Engelke (Iris Olliges) sind bald zwei Bewerberinnen gefunden, und die etwas überdrehte Moderatorin Vera Westermann (Tanja Polle) und ihr Kameramann Matthias Henning (Martin Langen) wollen die Entwicklung und das „Ergebnis“ in Wort und Bild festhalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Rivalität der beiden Kandidatinnen entwickelt sich jedoch gleich nach ihrem Eintreffen zum handfesten „Zickenkrieg“, es geschehen plötzlich merkwürdige Dinge auf dem Hof, an denen auch der Praktikant Björn Hoppe (Jens Stricker) einen gehörigen Anteil hat, und der „Heiratskandidat“ Focko will so gar nicht Feuer fangen für eine der Kandidatinnen.

Als Vörsegger unterstützte Helga Stricker die Darsteller, Diana Brake ist für die Maske und Klaus Kramer für die Technik zuständig.

Für wen Fockos Herz schlägt, können die Zuschauer in weiteren Darbietungen am Freitag, 5. März, am Sonnabend, 6. März, und am Freitag, 12. März, jeweils um 20 Uhr im Saal Jansen Olliges in Neulorup miterleben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.