• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

VERKEHR: Lkw-Fahrer gleich festgenommen

25.04.2009

CLOPPENBURG Holger Kreyenschmidt nimmt die Papiere genau unter die Lupe. Ein Tonnen schwerer Panzer steht auf dem Auflieger des Lkw, der von Emden nach Münster unterwegs ist. „Bei mir ist alles in Ordnung“, sagt der Fahrer. Sonst wäre er nicht in die Großkontrolle, die Donnerstagabend auf dem Parkplatz Soestetal an der B 72 stattfand, gefahren. Per Funk sei er schon in Friesoythe auf die Kontrolle aufmerksam gemacht worden.

Trotzdem hatten die mehr als 40 Kontrolleure, die durch Veterinäre des Landkreises, Zollbeamte, Mitarbeiter der Bundesanstalt für Güterfernverkehr und Spezialisten anderer Polizeiinspektionen sowie durch Einsatzkräfte der Technischen Hilfswerke Cloppenburg und Lohne unterstützt wurden, alle Hände voll zu tun: Überprüften wurden zwischen 18 Uhr und 2 Uhr insgesamt 92 Lastzüge bzw. Sattelschlepper, in 50 Fällen gab es Beanstandungen.

In einem Fall wurde eine Lkw-Fahrer gleich an Ort und Stelle festgenommen, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Der Betroffene hatte es versäumt, eine Geldstrafe in Höhe von 1040 Euro zu bezahlen. Sechs Fahrzeugführer durften nach der Kontrolle lediglich bis zum nächsten Parkplatz mit Duschmöglichkeit fahren. Alle hatte ihre Tageslenkzeit überschritten bzw. waren kurz davor. Der Fahrer eines Gefahrguttransporters konnte keine Unfallmerkblätter vorzeigen. Für ihn war die Weiterfahrt beendet. Zudem musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 450 Euro hinterlegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kraftfahrzeugmeister Josef Fangmann kontrollierte die technische Beschaffenheit der Fahrzeuge: Bei einem polnischen Sattelzug stellte er zwei gerissene Bremsscheiben fest. Der Lkw musste an Ort und Stelle stehen bleiben.

Im Bereich der B 72 und B 213 setzte die Polizei zudem mobile Fahnder ein. Dabei ging den Beamten ein 37-jähriger Pkw-Fahrer aus Polen ins Netz, der unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Sicherheitsleistung von 500 Euro wurde fällig.

Beamte des Zoll ermitteln gegen einen 19-jährigen Polen, der 500 Kilogramm der Droge „Khat“ mitgeführt hat. Er wurde festgenommen, sein Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Der 19-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.