• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

40. Abzeichen in Gold

16.12.2017

Die Sportabzeichen-Stützpunkleiter Rosa Strohschnieder und Walter Gier vom SV Strücklingen haben jüngst bei einem gemütlichen Kohlessen in der Gastwirtschaft „Strücklinger Hof“ Bernhard Dannebaum sein 40. Goldenes Sportabzeichen überreicht, die höchste sportliche Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsportes. Damit hob er sich deutlich von den anderen 18 Sportlerinnen und Sportlern ab, die beim SV Strücklingen das Deutsche Sportabzeichen erfolgreich abgelegt hatten und nun damit ausgezeichnet wurden.

Aber auch der 75-jährige Horst Knüppel bewies mit seinem sechsten Goldenen Sportabzeichen, dass das Alter kein Hinderungsgrund ist, die Bedingungen für das Sportabzeichen zu erfüllen.

Die weiteren Teilnehmer waren Maria Klumps (32. Gold), Walter Gier (31. Gold), Irene Kruse (27. Gold), Rosa Strohschnieder (26. Gold), Judith Reil (15. Gold), Jens Gralheer (11. Gold), Manuela Könitz (7. Gold), Herwig Buß (5.Gold), Henry Lukassen (3. Silber), Bastian (4. Silber) und Stefan Sassen (4. Gold), Wilfried Fokken (5. Silber), Norbert Lenzen (7. Silber) und Tim Ricklefs (3. Silber). Zum ersten Mal nahmen Ivonne Fokken und Eric Grönefeld (beide Silber) teil. Insgesamt wurden elf Gold- und sieben Silberabzeichen an diesem Abend vergeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am 16. Juni 2018 fällt dann um 15 Uhr im Saterlandstadion in Ramsloh der Startschuss zur neuen Sportabzeichen-Saison.

Ausgezeichnete Leseratten gibt es an der Haupt- und Realschule Saterland in Ramsloh. Am Freitag wurden hier die Sieger des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen ausgezeichnet. Wer Schulsieger geworden war, da mussten sich die Schüler eine ganze Woche gedulden. Dementsprechend groß war die Aufregung bei den jungen Lesern.

Schulsiegerin ist Emily Schön aus Ramsloh. Sie las aus „Das Erbe des Magierkönigs“ und überzeugte so die Jury um Wiebke Stecker, Anne Meyer und Johann Wallenstein. Als Schulsiegerin wird Emily Anfang nächsten Jahres ihre Schule auf Landkreisebene vertreten. Als Klassensieger wurden ausgezeichnet Cora Günther (6b aus Sedelsberg), außerdem Marie Burgdorf (6R2 aus Scharrel) und Max Böhmann (6R1 aus Ramsloh). Allen Siegern wurden ein Buchpräsent und eine Urkunde übergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.