• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

PFERDESPORT: 400 Reiter genießen neue Anlage

17.07.2006

RAMSLOH RAMSLOH - Drei Tage lang beherrschte der Reitsport das Geschehen in Ramsloh-Hollen. Das große Reitturnier bot Teilnehmern und Zuschauern drei Tage Spannung pur. Über 400 Reiter mit über 500 Pferden überzeugten beim Turnier des Reit- und Fahrvereins Saterland und Umgebung (RuF) bei über 1200 Nennungen in 30 Prüfungen.

Viele der Zuschauer, die nicht nur aus dem Saterland kamen und das reitsportliche Angebot vor der eigenen Haustüre nutzten, waren zum Teil von weit her angereist. Vereinsvorsitzender Theo Fugel zeigte sich bereits nach Ablauf des zweiten Turniertages sehr zufrieden. Froh war der Vereinsvorstand, dass trotz des großen Starterfeldes der Zeitplan eingehalten werden konnte. Trotz der schon seit Wochen anhaltenden Trockenheit waren die Platzverhältnisse sehr gut, hatten doch die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen die Plätze regelmäßig und ausgiebig gewässert. So blieben die Zuschauer auch von Staubwolken verschont. Viele Pferdesportfreunde, die zuletzt vor zwei Jahren die Ramsloher Anlage besucht hatten, wunderten sich über die gemachten Fortschritte. Neben den Dressur- und Springplätzen überzeugte auch die neue Abreithalle des Vereins.

Worte des Dankes fand Vereinsvorsitzender Theo Fugel für die vielen Helfer aus dem Verein, die nicht nur für eine hervorragende Organisation, sondern auch für die kompetente Bewirtung der Besucher und Reiter sorgten. Gut 100 ehrenamtliche Helfer waren bei dem Reitturnier auf den Turnierplätzen, den Abreitplätzen und im Service im Einsatz und kümmerten sich liebevoll um Pferde, Reiter und Besucher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Reiterinnen und Reitern gab es an den ersten beiden Turniertagen bereits eine Vielzahl beachtlicher Leistungen zu sehen. Beim Mannschaftsspringen der Klasse E sorgten die beiden Teams des Gastgebers für eine Überraschung: Die Saterländer belegten mit ihren Mannschaften gleich die Plätze ersten beiden Plätze und distanzierten die übrigen Starter.

Die Reitpferdeprüfung für dreijährige Pferde gewann Marita Kröger vom RFV Cappeln auf „Rover 16“ mit der Wertnote 7,70; der Sieg in der Reitpferdeprüfung für vierjährige Pferde ging an Ruth kl. Stüve von der RFG Falkenberg auf „Amazing S“ ebenfalls mit der Wertnote 7,70. Die Springprüfung der Klasse M gewann am Sonnabendabend Jens Rensen (RFG Falkenberg) auf „Frieda 32“ mit einem Nullfehlerritt in 53,40 Sekunden vor Lokalmatador Rainer Schnitger, der 57,42 Sekunden benötigte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.