• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Abstiegsgespenst kommt auf seine Kosten

11.05.2015

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat das Abstiegsgespenst weiterhin alle Hände voll zu tun. Schließlich ist der zweite Absteiger neben dem bereits feststehenden Schlusslicht FC Sedelsberg immer noch offen. Das Hauen und Stechen im Tabellenkeller nimmt zu. Am Sonntag gewann der SV Gehlenberg auf eigenem Platz gegen BW Ramsloh 3:2 (2:0). Zum Sprung auf das rettende Ufer reichte es aber nicht, da der Drittletzte SV Strücklingen sein Heimspiel gegen den SV Bethen ebenfalls 3:2 (2:1) gewann.

SV Gehlenberg - BW Ramsloh 3:2 (2:0). Die Akteure beider Mannschaften agierten im ersten Abschnitt alles andere als zimperlich. Dabei hatten die Gehlenberger Feldvorteile. Stefan Langlitz (13.) und Dennis Heymann (36.) sorgten für eine verdiente 2:0-Führung. Doch die Führung war nicht komfortabel genug. Ramsloh wurde stärker und kam durch Tobias Böhmann (72.) und Jan Kramer (85.) zum Ausgleich. Eine Minute später waren die Gäste nur noch in Unterzahl. Ilja Geiger flog wegen wiederholten Foulspiels vom Feld (86., Ampelkarte). Gehlenberg warf nun alles nach vorne, und Langlitz wurde mit seinem zweiten Tor zum bejubelten Matchwinner (90.).

Tore: 1:0 Langlitz (13.), 2:0 Heymann (36.), 2:1 Böhmann (72.), 2:2 Kramer (85.), 3:2 Langlitz (90.).

Sr.: Heinz Bojer (Ahlen-Steinbild). Sr-A.: Henzen/Weidekat.

SV Strücklingen - SV Bethen 3:2 (2:1). Die Heimelf begann viel zu nervös. Zur Freude der Gäste, die nach einem kapitalen Fehlpass eines SVS-Akteurs durch den lauernden Dirk Middendorf in Führung gingen (7.). Danach waren die Saterländer besser im Spiel. Hannes Kruse (25.) und Lars Niehaus (43.) bogen mit ihren Toren den Rückstand um. In der zweiten Halbzeit drückten die Bether auf den Ausgleich. Die Mühen wurden auch belohnt: Henrik Engelbart erzielte das 2:2 (75.). Strücklingen bewies Moral, und Niehaus schoss den Siegtreffer (80.).

Tore: 0:1 Middendorf (7.), 1:1 Kruse (25.), 2:1 Niehaus (43.), 2:2 Engelbart (75.), 3:2 Niehaus (80.).

Sr.: Werner Jelken (Harkebrügge). Sr-A.: Gröneweg/Schmidt.

SV Cappeln - SV Molbergen 1:0 (1:0). Das Spiel ging erst nach dem Cappelner Führungstor durch Markus Bohmann richtig los (12.). Der SVM übernahm das Zepter. In jener Drangperiode avancierte Cappelns Schlussmann Henning Reichenbach zum überragenden Mann. Gleich dreimal verhinderte er in starker Manier einen Gegentreffer. Die Molberger blieben spielbestimmend, allerdings fehlten die dicken Tormöglichkeiten. Die Cappelner besannten sich auf ihre Kampfkraft und hielten so die drei Punkte fest.

Tor: 1:0 Bohmann (12.).

Sr.: Burhanettin Akyol (Ganderkesee). Sr-A.: Kulawiak/Petermann.

SF Sevelten - STV Barßel 1:2 (0:2). Die Sportfreunde konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Und sicherlich wäre mehr drin gewesen, wenn sie sich nicht so viele individuelle Fehler geleistet hätten. Diese wurden vom Tabellenführer knallhart ausgenutzt. Sven Boldt (23.) und Michael Renken (34.) trafen für den STV Barßel. Bei den Sportfreunden konnte nur noch Patrick Peci ein Tor erzielen (70.). In der Schlussphase bekam Referee Dennis Niemeyer reichlich Arbeit. Jan-Hendrik Elsten (84., Gelb-Rote Karte, STV) und Andreas Reimche (88., rote Karte, SF Sevelten) wurden nach ihren Regelwidrigkeiten vorzeitig zum Duschen geschickt.

Tore: 0:1 Boldt (23.), 0:2 Renken (34.), 1:2 Peci (70.).

Sr.: Dennis Niemeyer (Brockdorf). Sr-A.: Töpfel/Freude.

FC Sedelsberg - BV Cloppenburg U-23 3:4 (0:1). Gegen die Regionalliga-Reserve hinterließen die Sedelsberger einen starken Eindruck, versäumten es aber, im ersten Durchgang ein Tor zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel gingen sie sogar zweimal in Führung. Aber gegen Ende der Partie schwammen ihnen die Felle davon. Dabei wäre ein Unentschieden im Bereich des Möglichen gewesen.

Tore: 0:1 Lennart Blömer (38.), 1:1, 2:1 Vohlken (50., Foulelfmeter, 64., Foulelfmeter), 2:2 Gian-Luca Göttken (70.), 3:2 Niemann (71.), 3:3 Lennart Blömer (77.), 3:4 Hasanbasic (90+4, Foulelfmeter).

Sr.: Pascal Kleine (Garrel). Sr-A.: Zejnilovic/Schönig.

SV Bösel - SC Sternbusch 4:1 (1:0). Die Böseler feierten eine gelungene Generalprobe für das schwere Pokal-Halbfinale an diesem Mittwoch beim klassentieferen SV Petersdorf. Von der ersten Minute an, waren sie überlegen. Zudem ließen sie immer wieder ihre Spielstärke aufblitzen. Sie erzielten durch Anatoli Root die Führung (4.). Weitere Tore konnten sie erst nach dem Pausentee nachlegen.

Acht Minuten nach Wiederbeginn markierte Tobias Luker das 2:0. Der SV Bösel blieb torhungrig. Dennis Höhne schenkte dem SCS in der 63. Minute ein drittes Gegentor ein. Im Anschluss hatten die Sternbuscher ihre beste Phase. Jedoch konnten sie nur zehn Minuten die Heimelf ärgern. David Borgerding schaffte es immerhin, auf 1:3 zu verkürzen (68.). Bösel wurde jedoch wieder aktiver. Der eingewechselte Felix Mecklenburg untermauerte die Überlegenheit der Elf von Coach Matthias-Rieck-Göken mit dem 4:1 (78.).

Tore: 1:0 Root (4.), 2:0 Luker (53.), 3:0 Höhne (63.), 3:1 Borgerding (68.), 4:1 Mecklenburg (78.).

Sr.: Niklas Ballmann (Essen). Sr-A.: Pille/Zachert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.