• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Aggressive Cloppenburger feiern wichtigen Sieg

02.11.2010

KREIS CLOPPENBURG Die A-Junioren-Fußballer des BV Cloppenburg haben am Wochenende wichtige Punkte im Abstiegskampf der Landesliga geholt: Sie gewannen das Auwärtsspiel gegen BW Lohne mit 3:1. Dagegen kassierte Hansa Friesoythe eine 2:5-Pleite bei Vorwärts Nordhorn. Schlusslicht SG Altenoythe/Markhausen verlor beim TV Dinklage mit 2:4. In der Bezirksliga feierte Tabellenführer VfL Löningen einen 6:2-Sieg gegen den FC Rastede. Die SG Essen/Bevern (Platz sechs) bezwang die SG Friedrichsfehn/Jeddeloh mit 5:1.

A-Junioren, Landesliga: BW Lohne - BV Cloppenburg 1:3 (1:1). Baris Yücel schoss die Gastgeber in der 28. Spielminute in Front. Doch Christoph Cebulla glich noch vor der Pause aus (36.).

In der zweiten Halbzeit spielten die Teams auf Augenhöhe. Zwar erarbeiteten sich die Gastgeber viele gute Chancen, doch die Cloppenburger präsentierten sich als laufstarke und aggressiv spielende Einheit. Die Trainingseinheiten der vergangenen Woche hatten sich positiv bemerkbar gemacht. Und so brachte Lukas Berndmeyer den BVC in der 79. Minute in Führung. Fünf Minuten später machte Cebulla mit seinem zweiten Treffer alles klar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BVC: Brozmann - Wichmann, Mählmann (75. Berndmeyer), Abornik, Jansen, M. Alakus, T. Alakus, Jost, Wilken, Cebulla (87. Cebulla), Dag.

Vorwärts Nordhorn - SV Hansa Friesoythe 5:2 (1:1). Hansa erwischte einen glänzenden Start. Ricardo Laut erzielte mit dem ersten Angriff die Führung (1.). Im Anschluss bestimmten die Friesoyther das Spiel. Raphael Looschen (8., Latte), Jan Eickhoff (23.) und Michael Majewski (37., Latte) hatten Pech.

Anders die Gastgeber: Deren erster Torschuss durch Henning Hood wurde abgefälscht und schlug im Hansa-Tor ein (37.).

Nach der Pause hatte Raphael Looschen die Chance zur Führung. Er schoss aber am Tor vorbei (46.). In der 57. Minute sah Hansas Abwehrspieler Bünjamin Yasin nach einem Handspiel auf der Torlinie die Rote Karte (57.) Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Kathorst.

Aber Hansa kämpfte: In Unterzahl erzielte der eingewechselte Ali Basgürboga den Ausgleich (67.). Und Friesoythe wollte mehr, doch Nordhorn nutzte einen Konter zum 3:2 (77.). Ahmet Karagöz hatte getroffen. Damit war Hansas Moral gebrochen. Nordhorn erhöhte durch Niklas Frantzbach (80.) und Daniel Kathorst (88.) noch auf 5:2. Fazit: Nordhorns Sieg war verdient, fiel aber zu hoch aus.

Hansa: Stele - Kessing, Yasin, Böhmann, Emken, Majewski, Deutsch, Eickhoff (60. Vossmann), Looschen, Laut (80. Trocha), De Lima (62. Basgürboga).

TV Dinklage - SG Altenoythe/Markhausen 4:2 (1:2). Die ersatzgeschwächten Gäste trafen auf heiße und energische Dinklager. „Dagegen sind wir einfach nicht ins Spiel gekommen“, sagte SG-Co-Trainer Thomas Wiesner. So ging Dinklage durch Steffen Graves Kopfball in der 30. Minute in Führung.

Aber die Gäste drehten die Partie noch vor der Pause: Rene Koopmann erzielte nach tollem Einsatz den Ausgleich (33.), Björn Wieborg mit einem geschickten Freistoß die Führung (41.). „Das war schon ein bisschen überraschend“, sagte Wiesner.

Nach der Pause spielten die Teams abwartend. Dann kam Dinklage stärker auf.

In der 74. Minute sahen die Zuschauer die entscheidende Szene des Spiels. SG-Torwart Pascal Hochartz wurde bei einer Abwehr-Aktion gefoult und musste verletzt ausgewechselt werden.

Allerdings hatte der Schiedsrichter das Foulspiel nicht geahndet. „Das hätte er pfeifen müssen“, meinte Wiesner. Den anschließenden Einwurf nutzten die Gastgeber, um den Ball vors SG-Tor zu befördern und durch Sören Gaußelmann den Ausgleich zu erzielen (75.).

Damit nicht genug: Unmittelbar nach dem Anstoß leistete sich die SG Altenoythe/Markhausen einen fatalen Ballverlust. Steffen Espelage bedankte sich und schoss das 3:2 (76.). „Danach war das Spiel gelaufen“, sagte Wiesner.“ Philipp Wendeln konnte in der 90. Minute sogar noch auf 4:2 erhöhen.

SG: Hochartz - Fuhler, Kohake, Eggert, Ganfoud, Wieborg, Abeln, Urbansky, Rene Koopmann, Bäker, Renno.

Eingewechselt: Maik Koopmann, Blome, Brünemeyer.

Bezirksliga: VfL Löningen - FC Rastede 6:2 (2:1). Löningen war verunsichert, hatte aber die erste Chance des Spiels durch Andre Schrandt (2.). Doch anschließend erspielten sich auch die Gäste gute Möglichkeiten. Folge-richtig gingen sie in Führung (29.). Doch der VfL schlug zurück: Jakub Bürkle glich aus (31.). Löningen machte nun richtig Druck. Jan Niemann schoss das 2:1 (34.).

Auch im zweiten Durchgang dominierte der VfL: Dennis Nematov schoss mit einem 20-Meter-Knaller das 3:1 (53.). Bürkle wollte Nematov in nichts nachstehen und erzielte mit einem 30-Meter-Freistoß das 4:1 (64.).

Dann hatte Andre Schrandt Pech, dass der Schiedsrichter seinen Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannte. Zwar konnten die Gäste noch einmal verkürzen (78.). Aber in der Schlussphase schlug Nematov (84., Kopfball/89.) noch zweimal zu.

VfL Löningen: Mester - Schute (30. Bürkle), Stagge, Lüken (66. Stindt), Künnen (80. Sibbel) - Wienken, Nematov, Schrand, Hoormann, Schrandt (80. Lübken) - Niemann (46. Schute).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.