• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: Alisha Aumanns früher Ausfall raubt Garrel Siegchance

18.11.2013

Garrel /Wilhelmshaven Für den Handball-Oberligisten BV Garrel lief es bei der HSG Wilhelmshaven von Beginn an nicht gut. Den schnellen 0:3-Rückstand (4.) schienen die Frauen zwar verkraften zu können, denn bis zur 14. Minute hatte der Gast sich auf 4:5 herangekämpft. Aber der Ausfall von Alisha Aumann raubte der Mannschaft für den weiteren Verlauf der Partie alle Optionen.

Die Allrounderin und sehr torgefährliche Spielerin im Garreler Team stieß mit einer Gegnerin so zusammen, dass sie sich verletzte und nicht mehr auftreten konnte. Nach nur fünf Minuten Spielzeit war für sie Schluss. Angesichts ihrer Fähigkeiten und einem ohnehin kleinen Kader – Milena Markus fehlte privat bedingt – wurde die Aufgabe beim heimstarken und physisch sehr präsenten Team aus Wilhelmshaven immer schwieriger.

„Wir wollten der HSG die erste Heimniederlage zufügen. Doch mit nur einer Auswechselspielerin und dem Ausfall einer Schlüsselspielerin waren letzten Endes unsere Möglichkeiten zu sehr begrenzt“, sah Trainer Jan-Bernd Schwepe den Grund für die Niederlage. Kämpferisch bot Garrel erneut eine sehr überzeugende Vorstellung, blieb bis zum 7:9 (22.) dran, ehe kleine Fehler im Aufbau dafür sorgten, dass die HSG sich vor allem mit Kontern bis zur Pause auf 16:12 absetzen konnte

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste ließen auch im zweiten Abschnitt lange nicht locker, konnten den Rückstand aber nur auf 15:18 (34.) und 19:22 (47.) geringfügig reduzieren. Gegen die aggressive Deckung der HSG musste sich Garrel viele Treffer hart erarbeiten, wobei vor allem Kerstin Möller aus dem Rückraum traf und auch für einige der sieben Siebenmeter sorgte, von denen sie sechs verwandelte. Auf der Außenbahn überzeugte Svenja Ruhöfer, die in direkten Duellen einige Lücken fand und so den kompakten Mittelblock der HSG auseinanderzog. Das alles kostete viel Kraft, was mit zunehmender Spieldauer den Gastgeberinnen in die Karten spielte, die sich beim 24:20 (52.) endgültig auf der Siegerstraße befanden.

BVG: Krogmann, St. Aumann - Kallage (3), Klein (1), Hegeler (4), Faske, L. Möller (1), Ruhöfer (4), K. Möller (12/6), A. Aumann.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.