• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Reitertage: Alle Asse geben in Cloppenburg Visitenkarte ab

18.06.2011

CLOPPENBURG Die Cloppenburger Reitertage locken auch in diesem Jahr mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Vom 23. bis zum 26 Juni werden Karin Ernsting, Mario Stevens, Rolf Moormann, Soeren Pedersen, Gilbert Böckmann, Joachim Heyer, Gerd und Hendrik Sosath sowie Ralf Prekel und Otto Vaske ihre Visitenkarte auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Cloppenburg (Bührener Tannen) abgeben.

Ihr Ziel ist klar: Sie wollen Weser-Ems-Meister werden. Offen ist, ob der verletzte Vorjahresmeister Rene Tebbel starten kann. Zumindest hat er vorsorglich seine Nennungen abgegeben.

Auch das Feld der jungen Springreiter ist stark besetzt. Laura Klaphake, Victoria und Guido Klatte sowie Maurice Tebbel haben unlängst als Team einen Nationenpreis in Belgien gewonnen. In der kommenden Woche sind sie Konkurrenten.

Gribbe Favorit

In den Dressurwettbewerben haben unter anderem Johanna von Fircks, Kira Wulferding, Johannes Augustin und Hermann Burger gemeldet. Favorit im Dressurviereck aber ist aber wohl Markus Gribbe. Bereits 2009 wurde er mit „Farewell III“ Weser-Ems-Meister. Im selben Jahr hatte er sich noch den Titel „Deutscher Berufsreiter Champion“ gesichert.

Auch in diesem Jahr hat er bei der Deutschen Meisterschaft der Berufsreiter in Hagen am Teutoburger Wald mit Farewell III schon auf dem Treppchen gestanden. Nach einem spannenden Stechen mit Pferdewechsel der besten Drei des Wettbewerbs wurde Gribbe Vize-Meister.

Tickets für Warendorf

Die Springprüfungen zum Bundeschampionat beginnen schon am Donnerstag. Gleich am ersten Tag bewerben sich rund 120 Pferde um die Tickets für das Bundeschampionat der sechsjährigen deutschen Springpferde im September in Warendorf. Der eigentlichen Qualifikationsprüfung der Klasse M ist ein Warm-Up vorgeschaltet.

Die Besucher können so rund acht Stunden spannenden Sport auf der Reitanlage des Reit- und Fahrvereins sehen kann. Alleine der Stall von Paul Schockemöhle aus Mühlen wird mit neun Bereitern in diesen Prüfungen dabei sein. Selbst aus dem Stall des Bundestrainers der Springreiter, Otto Becker, geht der erste Bereiter, Franz-Josef Dahlmann junior, an den Start.

„Wir haben mit dem Pferdesportverband Weser-Ems neue Verhandlungen geführt und freuen uns sehr, dass wir in bewährter Weise in den nächsten drei Jahren die Meisterschaften austragen dürfen“, hatte der Vereinsvorsitzende Alfred Borchers schon vor Wochen gesagt.

„Reitertage Cloppenburg und Weser-Ems-Meisterschaften – das sind bereits zwei nahezu unzertrennliche Veranstaltungen unter einem Dach und haben sich über die Jahre als Markenzeichen in den Köpfen der Pferdesportler des Nordens und der Pferdesportfreunde eingeprägt“, sagte er.

  Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Reit- und Fahrvereins ist der Eintritt an allen Tagen frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.