• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Trainer Thölking feilt weiter am Defensivverhalten

22.11.2019

Altenoythe /Friesoythe Ausrutscher unerwünscht: Die Bezirksliga-Fußballer von Hansa Friesoythe sind am Samstag, 16 Uhr, beim Tabellensechsten BW Lohne II zu Gast. Die Friesoyther liegen auf Platz eins mit zwei Punkten Vorsprung auf ihren ärgsten Verfolger SW Osterfeine. Hansas Rivale SV Altenoythe erwartet am Samstag, 14 Uhr, besagten Zweiten SW Osterfeine.

SV Altenoythe - SW Osterfeine. An diesem Freitag entscheidet sich, ob gespielt werden kann oder nicht. „Wir werden alles versuchen, unsere Spiele bis zur Winterpause auch durchzuziehen“, sagt Altenoythes Trainer Christian Thölking. Schließlich gilt es auch, die Leistung aus dem jüngsten Spiel gegen den SV Molbergen (0:4) so schnell wie möglich vergessen zu machen. Der dortige Auftritt sei enttäuschend gewesen, meint Thölking. „Wir kriegen zu viele einfache Gegentore“, ärgert sich der ehemalige Spieler des VfB Oldenburg. Er arbeitet daher auch intensiv mit seinen Spielern daran, das Defensivverhalten zu verbessern. Mehr Stabilität im Defensivverhalten wird auch nötig sein, wenn die Hohefelder SWO ausbremsen wollen. Zumal bei Osterfeine der Spielertrainer Mehmet Koc und sein Teamkollege Jan Schomaker bereits jeweils im zweistelligen Bereich getroffen haben. „Wir müssen die Jungs im Kollektiv bearbeiten“, sagt Thölking. Allerdings mache er die Stärken der Gäste nicht nur von zwei Spielern abhängig. „Osterfeine weiß als Mannschaft zu überzeugen“, sagt Thölking, der wieder auf Niclas Baumeister, Arthur Lazowski und Joscha Wittstruck zurückgreifen kann.

BW Lohne II - Hansa Friesoythe. Da die Nachholpartie Hansa Friesoythes bei GW Brockdorf am vergangenen Mittwoch ausfiel, kamen die Gäste dem Wunsch nach, die Partie in Lohne auf Samstag vorzuverlegen. „Wir wollen auf jeden Fall spielen, zumal wir bisher erst fünfmal auswärts angetreten sind“, sagt Trainer Hammad El-Arab. Und das Duell beim Tabellensechsten gilt als gesichert, denn es wird auf Kunstrasen gespielt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Kein Problem für uns, denn wir haben uns in Lastrup auf Kunstrasen vorbereitet“, sagt El-Arab. Es müsse eben präziser gespielt werden, außerdem müssen, da der Platz in Lohne recht klein sei, vor allem Ballverluste vermieden werden. „Lohne ist eine junge und spielerisch starke Mannschaft, da werden wir klare Spielideen entwickeln und immer einen Schritt mehr machen müssen, um zum Erfolg zu kommen“, sagte El-Arab, der darauf verwies, dass Lohne in Thüle ein verdientes 2:2 erreichte.

Am besten Hansa orientiere sich am Hinspiel, als sofort die Initiative ergriffen wurde und nach 39 Minuten mit dem 3:0 der Sieg früh feststand. Personell gibt es keine Probleme, da außer den drei Dauerverletzten (Werner, Duen, Pfeiffer) nur Murat Moussa privat bedingt ausfällt. Auch der zuletzt angeschlagene Mariyan Ogyanov ist fit und wäre am vergangenen Samstag gegen Thüle schon aufgelaufen.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.