• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Hohefelder Hexenkessel kocht über

28.08.2017

Altenoythe Der SV Altenoythe hat am Sonntag einen fulminanten Heimerfolg gefeiert. Die Altenoyther besiegten den Aufsteiger BW Lohne II 5:4 (2:3).

Altenoythes Spielertrainer Christian Hillje nutzte auch in dieser Begegnung die Vielzahl an personellen Möglichkeiten, die sein Kader hergibt. Obwohl mit Patryk und Damian Cuper zwei starke Akteure aus privaten Gründen fehlten, zauberte Hillje eine starke Truppe aus dem Hut. Auf der linken Außenverteidigerposition lief Kevin Tholen auf, da sich Kevin von Handorf im Training verletzt hatte. Zudem feierte Neuzugang Enes Muric sein Pflichtspieldebüt für die Hohefelder. Muric lief neben Marc Brünemeyer in der Mittelfeldzentrale auf.

Nach 18 Minuten verwandelte Altenoythes Stefan Brünemeyer eine Ecke direkt. Es war der Auftakt einer Begegnung, in der die Tore fielen wie die „Kamelle“ vom Kölner Karnevalshimmel. Es gab wechselnde Führungen, viele Torraumszenen und ein Heimpublikum, dass wie eine Eins hinter seiner Mannschaft stand. „Riesenkomliment an unsere Zuschauer. Wenn die uns bei jedem Heimspiel so stark unterstützen, werden wir noch mehr Spiele gewinnen, die Spitz auf Knopf stehen“, sagte Altenoythes Co-Trainer Sebastian Wöste nach Spielende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen riesengroßen Anteil an dem Neun-Tore-Spektakel hatten natürlich auch die Lohner, die mit ihren schnellen Spielern, allen voran Lukas Bothe, die Altenoyther Abwehr gerade im ersten Abschnitt einige Male alt aussehen ließen. Nicht umsonst führten die Lohner zur Pause 3:2.

In der zweiten Halbzeit kämpften jedoch die Altenoyther verbissen um jeden Meter. Zudem hatte Hillje umgestellt. Er rückte einen vor ins Mittelfeld, dafür marschierte Marc Brünemeyer in die Innenverteidigung. Einen Einstand nach Maß feierte Enes Muric im SVA-Trikot. Er traf gleich zweimal (51., 70.).

Tore: 1:0 Stefan Brünemeyer (18.), 2:0 Lazowski (28.), 2:1 Bothe (31.), 2:2 Olberding (40.), 2:3 Engelmann (43.), 3:3 Muric (51.), 3:4 Rießelmann (61.), 4:4 Muric (70.), 5:4 Eilers (79.).

SVA: Wittstruck - Tholen, Hillje, Andre Brünemeyer, Philipp Menke (73. Müller), Stefan Brünemeyer, Muric (90. Blancke), Marc Brünemeyer, Lazowski (86. Lars Menke), Banemann, Eilers.

Schiedsrichter: Mecklenborg (Oldenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.