• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Angespannte Personallage beim SV Altenoythe

26.04.2019

Altenoythe /Lastrup Die Bezirksliga-Fußballer des SV Altenoythe sind bereits an diesem Freitag gefordert. Sie werden um 20 Uhr bei SFN Vechta vorstellig. Der FC Lastrup muss erst am Sonntag ran. Die Aufgabe des FCL ist allerdings nicht minder schwer. Die Lastruper treten bei SW Osterfeine an. Das Spiel beginnt um 15 Uhr.

SFN Vechta - SV Altenoythe. In dieser Begegnung steckt allerhand Zündstoff. Für Vechta geht es um den Klassenerhalt und für die Hohefelder darum, es auf alle Fälle zu vermeiden, noch in den Tabellenkeller zu purzeln. „Ich würde es schon als wichtigste Partie der Saison bezeichnen. Wenn wir dort gewinnen, sind wir eigentlich schon durch. Gewinnt Vechta, sind die bis auf drei Punkte an uns dran“, ist sich Hillje der Bedeutung des Spiels bewusst.

Spannend zu sehen sein wird, wie Hillje und sein Co-Trainer Sebastian Wöste auf die vielen Ausfälle reagieren. Christian Blancke ist beruflich verhindert, Stefan Brünemeyer laut Hillje gelbgesperrt. Dazu kommen die angeschlagenen Bernd Banemann, Damian Cuper und Patryk Cuper, deren Mitwirken fraglich ist.

Jonas Eilers trainiert zwar wieder, und wird auch dem Kader angehören, aber nach seiner Pause kommt er höchstens für einen Kurzeinsatz in Frage. „Auch in Vechta werden ein, zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft dem Kader angehören“, sagt Hillje.

Angesichts der angespannten Personallage, könnte er auch mit einem Remis leben. „Aber wenn es irgendwie geht, wollen wir schon auf drei Punkte gehen“, sagt Hillje. Am Ende werde die Mannschaft das Rennen machen, die die geringere Fehlerquote aufweist, so Hillje weiter.

SW Osterfeine - FC Lastrup. Die Formkurve der Lastruper zeigte in der jüngeren Vergangenheit stetig nach oben. Zuletzt erkämpfte sich der Viertletzte ein 1:1 gegen BW Lohne II und setzte damit auch ein Zeichen an die Konkurrenz. So kann es aus Sicht der Lastruper Fans gerne weitergehen.

Aber die Aufgabe Osterfeine ist knifflig. Dies weiß auch Lastrups Trainer Martin Sommer, der großen Respekt vor den Schwarz-Weißen hat: „Osterfeine ist eine etablierte Größe auf Bezirksebene. Das ist eine starke Truppe, die ihre Stärken sehr gut einzusetzen weiß.“

Die Lastruper wollen versuchen, an ihre zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen. Drei Punkte in Osterfeine wären Gold wert, aber die drei Zähler wollen sich auch die Osterfeiner „schnappen“. Um dadurch auch die bittere Bezirkspokal-Niederlage vom Ostermontag gegen ASV Altenlingen (0:1) ein wenig vergessen machen zu lassen. Die Gäste werden ohne Hannes Heitmann antreten. Lastrups bisher treffsicherster Akteur mit acht Saisontoren fällt gesperrt (5. gelbe Karte) aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.