• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Evakuierung abgeschlossen – Entschärfung steht bevor

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSLIGA: Altenoythe nimmt VfL-Geschenke an

12.10.2009

LöNINGEN Der passabel gestartete VfL Löningen bleibt in der Fußball-Bezirksliga auf Talfahrt. Am Sonnabend verlor die Elf vom Stockkamp-Stadion das Kreisderby gegen den SV Altenoythe, der zuvor ebenfalls geschwächelt hatte, mit 0:4 (0:1). Die Südkreisler haben aus den vergangenen sechs Partien nur einen Punkt geholt und sind in Abstiegsgefahr geraten.

„Es war eigentlich ein typischen Unentschieden-Spiel mit ganz wenigen Tormöglichkeiten. Aber die zweite Halbzeit war von unserer Seite wieder einmal einfach nur zum Abgewöhnen“, sagte Löningens Betreuer Reinhard Lampe geknickt.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste innerhalb von nur 120 Sekunden alles klargemacht. Zuerst hatte Daniel Raker keine Mühe, VfL-Keeper Jens Burke freistehend zum 2:0 zu überlupfen (49.). Dann tauchte Eugen Meister alleine vor Burke auf und vollendete gefühlvoll zum 3:0 (51.). „Wir hatten uns in der Kabine noch einmal so richtig eingeschworen – unglaublich, wie wir die Altenoyther dann eingeladen haben“, grollte Lampe.

Bereits Altenoythes Führungstreffer in der 19. Minute war ein Geschenk gewesen. Die Löninger leisteten sich einen vollkommen überflüssigen halbhohen Rückpass auf Keeper Burke. Meister roch den Braten, spritzte entschlossen dazwischen und netzte ein. Kurz zuvor hatte Thomas Rolfes auf der anderen Seite eine der wenigen VfL-Chancen vergeben. Gäste-Spielertrainer Torsten Bünger – bekanntlich viele Jahre Leistungsträger im Löninger Trikot – drängte den Youngster in höchster Not noch ab (13.).

Nach den Rückschlägen im zweiten Durchgang war bei den Gastgebern die Luft raus. Die Altenoyther, die nach vier sieglosen Partien erstmals wieder gewannen, beschränkten sich darauf, den Vorsprung zu verwalten.

Immerhin gab’s noch zwei aufregende Szenen: Zunächst schraubte Ronny Bley, der sich die Ecke aussuchen konnte, das Resultat auf 4:0 (86.) in die Höhe. Fast wäre es für den VfL noch dicker gekommen. Schiedsrichter Andre Kramer zeigte Sekunden vor Schluss, nachdem Meister im Strafraum zu Fall gekommen war, auf den Punkt. „Der Elfer war ein Witz“, sagte Lampe. Doch Burke war auf dem Posten. Er hielt den Schuss Christian Alberdings.

Tore: 0:1 Meister (19.), 0:2 Raker (49.), 0:3 Meister (51.), 0:4 Bley (86.).

VfL Löningen: Burke - Heitmann - Schmitz (63. Holger Lampe), Hanneken (57. Schütz) - Rauer, Hespe (77. Thobe), Kramer, Schute, Straub - Stork, Rolfes.

SV Altenoythe: Tepe - Bünger, Boxhorn (88. Banemann), Ruthenbeck, Köhler, Alberding, Matthias Bastek (31. Raphael Bastek), Raker (80. Laing), Stefan Brünemeyer - Bley, Meister.

Schiedsrichter: Kramer (Damme).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.