• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Altenoythe spielt 0:0 gegen Ramsloh

02.09.2019

Altenoythe /Ramsloh Beim Heimspiel des SV Altenoythe am Sonntag gegen BW Ramsloh hat es keine Treffer gegeben. Somit mussten sich die beiden Teams mit einer Nullnummer zufriedengeben. Bei den Ramslohern standen die Neuzugänge Rafal Grzelak und Torhüter Bartosz Fabiniak in der Anfangsformation. Grzelak hatte bereits gegen GW Brockdorf debütiert. Fabiniak ersetzte den jungen Keno Geesen.

Doch die beiden Polen mit Profierfahrung brauchten in der ersten Halbzeit ihre Klasse nicht häufig abzurufen. Denn die Partie haute über weite Strecken erstmal keinen der gut 150 Zuschauer vom Hocker. Erst gegen Ende des ersten Durchganges gab es zwei Aufreger. Es fing mit einer Chance für die Ramsloher an. Malte Fokken schoss den Ball aus kurzer Distanz über das Tor (38.). Auf der Gegenseite schraubte sich Bernd Banemann nach einer Flanke von Kevin Grammel zum Kopfball hoch. Dies lief auch alles planmäßig ab. Doch seinen Kopfball parierte Bartosz Fabiniak (44.).

Die zweiten 45 Minuten besaßen mehr Pep. In der 53. Minute kamen die Ramsloher zu einer Doppelchance durch Enock Maguru. Den ersten Versuch blockte die Altenoyther Abwehr ab, beim zweiten Maguru-Geschoss ließ Altenoythes Torhüter Joscha Wittstruck sein Können aufblitzen. Die nächste Gelegenheit gehörte ebenfalls den Ramslohern. Joseph Ahua, der früher unter anderem für den RSC Anderlecht in Belgien aktiv war, setzte sich auf seiner Seite gut durch. Seine Hereingabe landete beim 37-jährigen Grzelak, der den Ball allerdings über das Tor setzte (66.). Altenoythes Stürmer Maik Nirwing setzte sich in der 74. Minute nach einer Flanke von Grammel gut in Szene. Aber Nirwing hatte kein Glück. Er scheiterte an Fabiniak, ehe die Gästeabwehr den Ball schlussendlich mit vereinten Kräften zur Ecke klärte.

Chancen auf Tore gab es auch im Anschluss. Doch sowohl Fokken (77.) als auch der eingewechselte Tobias Böhmann (79.) zogen gegen Wittstruck den Kürzeren. In der 90. Minute versuchte der Altenoyther Kapitän Stefan Brünemeyer sein Glück. Sein Schuss flog jedoch links am Ramsloher Tor vorbei.

Tore: Fehlanzeige.

SV Altenoythe: Wittstruck - Baumeister (66. Damian Cuper), Marc Brünemeyer, Tholen, Lars Menke, Wojcik, Stefan Brünemeyer, Grammel (90.+2 Langen), Patryk Cuper, Banemann (71. von Handorf), Nirwing.

BW Ramsloh: Fabiniak - Schiller, Penchev, Maguru, Yenipinar, Coskun (66. Böhmann), Hessenius, Fokken, Ahua, Grzelak, Diemel.

Schiedsrichter: Theodor Potiyenko (Oldenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.