• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Altenoythe will Teufelskreis durchbrechen

08.03.2019

Altenoythe Der Fußball-Bezirksligist SV Altenoythe steht vor einer richtungweisenden Partie. Für die Hohefelder geht es zu BW Lohne II (Sonntag, 15 Uhr). Schließlich wollen sie nach dem Pflichtspiel-Auftaktsieg in diesem Jahr gegen den SV Höltinghausen nachlegen. Im alten Jahr war es häufig so gewesen, dass der SV Altenoythe nach guten Auftritten die Konstanz vermissen ließ. Diesen Teufelskreis wollen die Altenoyther in diesem Jahr durchbrechen.

Wie das geht, weiß Altenoythes Spielertrainer Christian Hillje: „Konstanz kriegen wir nur durch Konzentration und Einstellung hin. Wir müssen Woche für Woche arbeiten.“ Mit dem Auftritt der Mannschaft gegen den SV Höltinghausen (4:0) war er zwar zufrieden, doch eine Sache wurmt ihn: „Wir haben die Konter fahrlässig ausgespielt und hätten deutlich höher gewinnen müssen.“

Ausblick auf den jetzigen Gegner: Gegen Lohnes Reserve fehlen Torhüter Joscha Wittstruck (Urlaub) und Lukas Stüttelberg (fünfte gelbe Karte). Wieder im Kader steht Artur Lazowski, der gegen den SV Höltinghausen aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre gefehlt hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.