• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bevern siegt dank starker Frühform

16.07.2018

Altenoythe Einen gelungenen Abschluss fand die Fußball-Sportwoche des SV Altenoythe um den 12. Tholen-Cup. Wegen des Fußball-WM-Finales begann das Turnier schon zur Mittagszeit. Fußball-Landesligist SV Bevern gewann etwas überraschend deutlich den Ligarivalen Hansa Friesoythe. Platz drei holte sich der Gastgeber SV Altenoythe nach Elfmeterschießen gegen den Bezirksliga-Aufsteiger BW Ramsloh.

Finale: Hansa Friesoythe - SV Bevern 0:3 (0:1). Die beiden Turnierfavoriten aus Landesliga standen im Finale vor gut 250 Zuschauern. Dabei zeigte der SV Bevern von Beginn an, dass er sich in einer sehr guten Frühform befindet. Hansa Friesoythe konnte vor der Pause lediglich durch einen Kopfball von Lukas Ostermann für Gefahr sorgen (5.).

Ansonsten war Bevern das spielbestimmende Team. So war die Pausenführung verdient, für die sich Torjäger und Neuganz Dio Ypsilos verantwortlich zeigte, der per Flugkopfball vollstreckte (20.).

Drei Minuten nach Wiederbeginn – es wurde jeweils zweimal 40 Minuten gespielt – gelang Bevern die Entscheidung. Neuzugang Jonathan Meyer zog aus 15 Metern ab und traf ins linke Eck zum 2:0. Friesoythe konnte das Spiel nicht mehr drehen, zumal Sebastian Sander in der 59. Minute in eine Hereingabe von Bernd Gerdes hineingrätschte und die Kugel zum 3:0-Endstand ins Tor drückte (59.).

Kleiner Trost für das unterlegne Team, nach dem Abpfiff wurde Hansa-Neuzugang André Jaedtke als beste Torschütze des Turniers geehrt.

Spiel um Platz drei: SV Altenoythe - BW Ramsloh 5:4 (1:1, 0:0) nach Elfmeterschießen. Beide Bezirksligisten boten eine muntere Auseinandersetzung, in der der Aufsteiger aus Ramsloh in leichtes Chancenplus besaß. Enock Maguru scheiterte zweimal an SVA-Keeper Joscha Wittstruck (3., 9.) Krystian Tomaszewski vergab ebenfalls zweimal (23., 34.), als beim zweiten Versuch Andre Brünemeyer auf der Linie retten musste.

Nachdem Tobias Böhmann mit einem Lattentreffer am nächsten dem Führungstor kam (44.), gelang ihm in der 60. Minute mit einem Freistoß aus 18 Metern die gerechte Führung für Ramsloh. Aber Altenoythe wehrte sich und kämpfte um den dritten Platz. Kevin von Handorf glich nach 69 Minuten aus. Nun war Altenoythe dem Sieg näher, aber Artur Lazowski scheiterte gegen den in der zweiten Halbzeit eingewechselten Torwart Keno Geesen (79.). So musste das Elfmeterschießen entscheiden.

Nachdem für Altenoythe Maik Nirwing verschossen hatte, auf der Gegenseite aber auch Hauke Janssen und Enock Maguru nicht getroffen hatten, war es Jonas Eilers vorbehalten, mit seinem Treffer die Partie zugunsten des Gastgebers entschieden zu haben.

 Der Supercup des SV Höltinghausen startet an diesem Montag mit den Spielen: Gruppe A: SV Höltinghausen - TV Dinklage (18.45 Uhr), BV Essen - SV Bevern (20.15 Uhr) und Gruppe B: TuS Emstekerfeld - BW Lohne (18.45 Uhr), Hansa Friesoyhte - VfL Oythe (20.15 Uhr).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.