• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Macke erwartet „enge Kiste“ in Hohefeld

18.10.2019

Altenoythe /Thüle Das wird ein Kampf auf Biegen und Brechen: In der Fußball-Bezirksliga kommt es am Sonntag ab 15 Uhr auf der Sportanlage des SV Altenoythe zu einem Derby. Der SVA empfängt den SV Thüle.

Die Altenoyther holten aus den vergangenen beiden Spielen sechs Punkte. Aber ihr Trainer Christian Thölking ist weit davon entfernt zu sagen, dass in den Partien gegen den FC Lastrup (3:1) und zuletzt bei BW Lüsche (4:1) durchweg alles glattgelaufen sei. „Wir hatten auch in Lüsche Phasen im Spiel gehabt, wo wir es nicht gut gemacht haben. Wie zum Beispiel beim Gegentor“, sagt Thölking.

Doch gegen den SV Thüle werde es ein komplett anderes Spiel werden als gegen Lüsche. Deshalb müsse auch gegen Thüle die richtige Einstellung zum Spiel gezeigt werden. Der SV Thüle habe eine gute Entwicklung genommen und eine gute Truppe beisammen, findet Thölking.

Derweil konnte Torhüter Joscha Wittstruck am Mittwochabend nicht am Training teilnehmen. Arkadius Wojcik musste krankheitsbedingt passen. Lars Menke ist ebenfalls angeschlagen. Sollte Wittstruck nicht auflaufen können, springt Nikolai Schöneich ein, so Thölking. „Niko hat unser volles Vertrauen.“

Beim SV Thüle sieht es derweil nicht danach aus, als ob die Defensivspieler Tobias Latta (Knieverletzung) und Max Wilken (Schambeinentzündung) bis zur Winterpause noch einmal zum Einsatz kommen werden. Dies teilte Michael Macke, der mit Sebastian Thunert den SV Thüle coacht. Seit Anfang Oktober dieses Jahres steht Niklas Südkamp, der in den vergangenen Monaten mit viel Verletzungspech zu kämpfen hatte, wieder im Training. „Es wird zwar noch eine Weile dauern, bis er wieder richtig fit ist, aber es ist schön, dass er wieder dabei ist“, so Macke.

Macke erwartet eine gutorganisierte Altenoyther Mannschaft, die sich im Aufwind befindet. Zudem geht er davon aus, dass es auf eine enge Kiste hinauslaufen werde, in der Kleinigkeiten entscheiden werden. „Klar, müssen wir auch gut in die Zweikämpfe kommen, aber wir wollen auch unsere fußballerischen Qualitäten auf den Platz bringen“, sagt Macke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.