• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Altenoyther jubeln nach turbulenter Schlussphase

22.09.2014

Altenoythe /Garrel Fußball-Bezirksligist SV Altenoythe hat seine Heimbilanz verbessert. Die Hohefelder besiegten am Sonnabend den BV Garrel 2:1 (0:0). Der von Altenoythes Trainer Steffen Bury nominierte Kader für das Derby ähnelte stark der Gästeliste vom letzten Verwandtschaftstreffen der Familie Brünemeyer. Mit Andre, Marc und Stefan standen gleich drei Brünemeyers in der Startformation. Zudem saß mit Holger ein weiterer Brünemeyer auf der Bank.

Doch für Andre war der Arbeitstag bereits nach vier Minuten vorbei. Er war während eines Luftkampfs unglücklich mit seinem Verteidigerkollegen Damian Cuper zusammengeprallt. Trotz längerer Behandlungspause ging es für ihn nicht weiter. Er bekam einen Dieter-Hoeneß-Gedächtnisturban verpasst und wurde umgehend ins Friesoyther Krankenhaus gebracht. Cuper spielte mit einer Beule weiter, für Brünemeyer kam Sascha Müller ins Spiel.

In der Folgezeit kamen beide Mannschaften zu Tormöglichkeiten. Auf Altenoyther Seite hatten Bernd Banemann (13., 31., 34.) und Thomas Steenken (15., Lattenschuss) die Chance zur Führung. Garrels gefährlichste Möglichkeit folgte auf eine Ecke von Pascal Looschen, als in Altenoythes Strafraum der Baum brannte (14.). Aber die Garreler schafften es nicht, einzuschießen.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Schrecksekunde für die Hausherren. Daniel Emken schoss mit links nur um Zentimeter am rechten Winkel des Hohefelder Tores vorbei (46.). Elf Minuten später verhinderte Joscha Wittstruck mit einer Flugeinlage, dass ein Kopfball Emkens ins Tor einschlug.

Auch der SVA zeigte sich offensivfreudig. Stefan Brünemeyer schoss weit drüber (59.), und nach einer Einzelaktion von Mathias Lukas wurde Altenoythes Kapitän von einem Garreler Abwehrbein im letzten Moment am Einschuss gehindert (61.).

In der 75. Minute traf dann Banemann zur Führung. Die Gäste machten nun hinten auf. Der SVA kam zu guten Kontermöglichkeiten: Banemann ließ zwei Garreler Gegenspieler alt aussehen und schickte mit einem Zuckerpass Stefan Brünemeyer auf die Reise. Dieser brachte den Ball erfolgreich per Rechtsschuss an BVG-Torhüter Rene Dreßler vorbei – 2:0 (82.).

Trotz der 2:0-Führung blieb es spannend. In der ersten Minute der Nachspielzeit gelang dem nach vorne beorderten Verteidiger Raphael Looschen der Anschlusstreffer. Wiederum eine Minute später blieb den Altenoyther Anhängern fast das Herz stehen: Ein Kopfball Emkens klatschte an das Quergestänge.

Für Garrels Trainer Manfred Nienaber hatten Kleinigkeiten den Ausschlag gegeben. „Das zweite Tor bekommen wir, weil wir aufmachen müssen. Und wer weiß, was passiert wäre, wenn wir durch Daniels Schuss kurz nach der Pause in Führung gegangen wären“, sagte Nienaber.

Bury hatte derweil einen starken Auftritt seiner Mannschaft gesehen. „Die Jungs haben überragend gekämpft. Wir haben hochverdient gewonnen“, meinte er.

Tore: 1:0 Banemann (75.), 2:0 S. Brünemeyer (82.), 2:1 R. Looschen (90+1).

SV Altenoythe: Wittstruck - von Handorf, A. Brünemeyer (4. Müller), Cuper, Raker, Steenken, M. Brünemeyer, Lukas (83. Abeln), S. Brünemeyer, Banemann, Lübbehüsen (85. H. Brünemeyer).

BV Garrel: Dreßler - Ferneding (77. Timmen), Schöning, R. Looschen, Diekmann, Kubera (78. Effenberger), Voßmann, Patrick Looschen, Pascal Looschen, Meyer, Emken.

Schiedsrichter: Benjamin Henke (Kneheim).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.