• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Altenoyther verlieren trotz guter Chancen

20.04.2015

Altenoythe /Steinfeld Das Verfolgerduell in der Fußball-Bezirksliga hat einen Sieger gefunden: Am Sonnabend verlor der SV Altenoythe bei Falke Steinfeld 0:1 (0:1).

Hatten die Hohefelder auf der langen Anreise noch ein wenig Mühe, den Weg zum Stadion zu finden, so hatten sie nach Anpfiff keine Orientierungsprobleme. Sie spielten munter mit und zeigten ansprechende Spielzüge. Da auch die Steinfelder keine mauernde Truppe sind, entwickelte sich eine gute erste Halbzeit – obwohl bei Falke mit Mike Thomas (13 Saisontore, 14 Torvorlagen) ein Topspieler verletzt fehlte.

Nach drei Minuten schlenzte Arthur Zimmermann den Ball knapp über das Altenoyther Tor. In der siebten Minute schickte Altenoythes Kapitän Stefan Brünemeyer Rafael Bastek auf die Reise, der aus guter Position nicht zum Abschluss kam. Es blieb abwechslungsreich: Falkes Timo Bley scheiterte an Joscha Wittstruck (8.), ehe Philipp Menke einen Steinfelder Kopfball auf der Linie klären konnte (12.). Damian Cuper konnte in letzter Sekunde einen Angriff des Gastgebers stoppen (26.). Vier Minuten später nutzte Steinfeld, das im ersten Abschnitt viel mit langen Bällen agierte, eine Unkonzentriertheit in der Gäste-Abwehr zum 1:0 durch Marcel Lindner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Altenoythern boten sich im Anschluss durchaus Chancen zum Ausgleich. Einen Schuss Basteks kratzte Florian Macke vom Kreidestrich (34.). Ein Menke-Schuss verfehlte das Tor knapp (35.).

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste offensiver, und Falke konterte. Aber Tore fielen nicht mehr. Lando Matantu (77.), Bernd Banemann (86., Freistoß, 90.) sowie Patryk Cuper (87.) vergaben gute SVA-Chancen. Auch die 16 Altenoyther Ecken, davon elf in Hälfte zwei, brachten nichts ein. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt“, meinte Trainer Steffen Bury.

Trotz der Niederlage hatte Altenoythes Bernd Abeln Grund zur Freude: Er hatte am frühen Nachmittag an einem Fußball-Simulationsspiel an der Spielkonsole teilgenommen. Abeln, der in der virtuellen Welt längst überregional den Status eines „Fußballgottes“ besitzt, versetzte seine Fans in Verzücken und gewann das Turnier.

Tor: 1:0 Lindner (30.).

SV Altenoythe: Wittstruck - Menke (82. Laing), Müller (55. Patryk Cuper), Tholen, Damian Cuper, Steenken, Stefan Brünemeyer, Marc Brünemeyer (71. Matantu), Banemann, Bastek, Lübbehüsen.

Schiedsrichter: Per-Ole Wendlandt (Ganderkesee).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.